Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
anafuntida bis anageginni (Bd. 1, Sp. 420 bis 421)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis anafuntida st. f. — Graff III, 539.
ana-uundeda: nom. pl. Nk 450,11.
der (wechselnde) Zustand des Körpers, die Stimmung des Geistes und Gemütes: a. unde anachominina heizent . tiu unueste sint . unde sih snello uuehselont . tie hiez er uore dispositiones affectiones vero dicuntur . quae sunt faciles et cito permutabiles.
 
Artikelverweis 
anafuntôn s. AWB ana-funtôn sw. v.
 
Artikelverweis 
anafuogen s. AWB ana-fuogen sw. v. [Bd. 1, Sp. 421]
 
Artikelverweis 
anafuoren sw. v. vgl. AWB ana-gi-fuoren sw. v.
 
Artikelverweis 
anagân s. ana-gân def. v.
 
Artikelverweis 
anagang st. m., mhd. MWB aneganc, nhd. DWB angang; mnd. anganc, mnl. aenganc; ae. ongang; an. ágangr. — Graff IV, 101.
ana-gangen: dat. pl. Ni 515,19.
Angriff, Anfall; übertr. feindlicher Widerspruch: so irrent tie contradictionem alliu diu anderiu . diu uuir zeigoen . an anderen buochen uuider dien a. dero falsorum argumentatorum contra sophisticas importunitates.
 
Artikelverweis 
anagangan s. AWB ana-gangan red. v.
 
Artikelverweis 
anagangarôn s. AWB ana-gangarôn sw. v.
 
Artikelverweis 
angangôn s. AWB ana-gangôn sw. v.
 
Artikelverweis 
anagântlîh adj. s. AWB anagêntlîh adj.
 
Artikelverweis 
anageginni adj.? Zur Bildung vgl. Wilm. Gr. 22 § 312,4.
ane-geginne: Grdf. Gl 4,685,46 (verschollene rhein. Hs. des 9. Jh.s, vgl. Zfd Phil. 26,70).
entgegenstehend: adversus.
Der Ansatz ist sehr unsicher, da die Textstelle, zu der die Vokabel gehört, nicht bekannt ist, vgl. Steinm. z. St. adversus kann auch Adv. sein, doch lautet dieses ahd. ingegini, angegini in Pw, nie findet sich ana- oder -nn-.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: