Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
angar2 bis angere (Bd. 1, Sp. 518 bis 519)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis angar2 st. m., mhd. nhd. anger; as. angar; mnd. mnl. anger. — Graff I, 350.
angar: nom. sg. Gl 1,8,26 (PaK Ra). 9,26 (RRx); acc. sg. 2,330,18. 497,61 = Wa 85,30. — angire: dat. sg. Gl 2,466,66 (2 Hss., 11. Jh.).
abgegrenztes Stück Land, und zwar
a) Ackerland, Saatfeld: arva Gl 1,8,26. 9,26. erda ł angar [cum subiecta sibi] arva [riget, Hier. in Matth. 5,42. 43] 2,330,18;
b) Platz zum Abhalten von Spielen, Anger, mit Bäumen bestanden und in der Nähe eines Gewässers gelegen: angire [temulentus adulter invenit expositum (bei den Bacchanalien) ... in litoris] acta (nemorosa) [... scortum, Prud., Symm. i, 136] Gl 2,466,66. Der Zusatz nemorosa fehlt im Text und entstammt wohl einem Interpretament, vgl. Gl. acta, loca arenosa, vel amoena;
c) Marktplatz: angar [Loth ingressus iter (aus dem brennenden Sodom), nec moenia respicit ..., populumque perustum ...] forum (mercatum) [..., balnea, ... templa, Prud., Ham. 760] Gl 2,497,61 = Wa 85,30.
 
Artikelverweis 
angarî st. n., schweiz. ingeri?, vgl. Schweiz. Id. 1,335. — Graff I, 350.
Der Ansatz als Dimin. ist wahrscheinlicher als die Annahme einer neutr. Nebenform auf -ja zu angar [Bd. 1, Sp. 519] st. m., vgl. auch engiring, engirling; anders Schweiz. Id. a. a. O., doch vgl. Henzen, Wortb. S. 145.
angari: nom. sg. Gl 2,672,62 (clm 305. 21 562, 11. 12. Jh.).
Kornkäferchen, Kornwürmchen, Calandra granaria L.: vermis iđ a. [populat ... ingentem farris acervum] curculio [Verg., G. i, 186].
Vgl. Brehm 2,503 ff., ders., Tierl. 1,399.
 
Artikelverweis 
angasezzo sw. m.; vgl. as. angseta; ae. angset(a).
anga-sezo: nom. sg. Gl 4,202,12 (sem. Trev., -a- korr. aus -e-); angesez-: dass. -o 3,429,14 (Vat. Reg. 1701); nom. pl. -on 2,703,43 (Paris. 9344, Echternach).
[Niederdeutsch sind: ang-seta: nom. sg. Gl 4,246,27 = Wa 112,18 (Oxf. Auct. F. 1. 16); ano-sedo: dass. 5,107,20 (sem. Trev., verschrieben für anc-s., vgl. Katara 189 Anm. 4 u. Reg.)]. — anc-seza: nom. sg. 3,686,53 (Berl. Lat. 8° 73, Westfalen?) dürfte eine Verhochdeutschung der niederdeutschen Form sein, kein Zeugnis für ahd. Femininum.
Geschwür, Eiterbeule; Ausschlag, Bläschen auf der Haut: angesezon [invisos siquis temptaret amictus (aus der Wolle verseuchter Tiere), ardentes] papulae [Verg., G. iii, 564] Gl 2,703,43. furunculus 3,429,14. 686,53. 4,202,12. pustula 246,27 = Wa 112,18. ulcus. ris 5,107,20.
Das überwiegend aus dem 11. Jh. überlieferte Wort hebt sich geographisch scharf von dem gleichbedeutenden oberdeutschen anguueizo ab, vgl. dort.
 
Artikelverweis 
angegin s. in-gegin, -gagan präp. u. adv.
 
Artikelverweis 
[angeginbrengian as. s. AWB angegin-brengian as. sw. v.]
 
Artikelverweis 
angein s. AWB in-gegin präp. u. adv.
 
Artikelverweis 
[Angel(a)? as. s. Eigennamen.]
 
Artikelverweis 
angelas Gl 3,718,58 s. fogalâsa sw. f.?.
 
Artikelverweis 
angeltan s. AWB int-geltan st. v.
 
Artikelverweis 
angên sw. v., mhd. angen; vgl. nhd. bangen. — Graff I, 341.
anget: 3. sg. Gl 1,112,20 (PaK, -&). 405,29 (M, 4 Hss., 3-&, 10.—11./12. Jh.). 727,10 (Schlettst.).
anget [sol crescentes decedens] duplicat [umbras, Verg., E. ii, 67] Gl 2,689,20 (Melk n. sign., 12. Jh.) ist nicht deutsch, sondern lat. auget, vgl. Serv. z. St.: duplicat autem, auget.
bange sein, sich ängstigen: danne a. dum anxiaretur [cor meum, Ps. 60,3] Gl 1,112,20; — unpers. mit Dat. d. Person: mir a. coartor [nimis: ... deus recessit a me (Saul bei der Hexe von Endor), 1. Reg. 28,15] 405,29 (3 Hss. [mir, mich] angestet, 1 wirde pidwngin). mir a. [baptismo autem habeo baptizari: et quomodo] coartor [usquedum perficiatur? Luc. 12,50] 727,10.
 
Artikelverweis 
angere Gl 2,693,33 s. AWB az(i)gêr st. m.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: