Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
antrahhôn bis gi-antreiti (Bd. 1, Sp. 558 bis 559)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis antrahhôn sw. v.; zum Ansatz vgl. Schatz, Ahd. Gr. § 73, Abair. Gr. § 38, dazu intrahhôn (B). — Graff II, 376.
ant-rahoter: part. prt. nom. sg. m. Gl 1,440,8 (M, clm 18 140, 11. Jh.). 445,30 (Rf); -rahho: 3. sg. conj. 2,281,65 (M, clm 19 440, 10./11. Jh.; vgl. dazu Schröder, Beitr. 65,32).
entschuldigen, freisprechen, rechtfertigen: antrahoter [rex ... Asa nuntium misit in omnem Iudam dicens: Nemo sit] excusatus [3. Reg. 15,22] Gl 1,440,8. 445,30. antrahho [ante ergo de talenti nostri ponenda ratione vigilemus, ut cum iam iudex ad feriendum imminet, lucrum nos quod fecimus,] excuset [Greg., Hom. i, 9 p. 1467] 2,281,65 (2 Hss. intsage).
 
Artikelverweis 
antrâra sw. f. s. AWB antharâra sw. f.
 
Artikelverweis 
antrâri st. m. s. AWB antharâri st. m.
 
Artikelverweis 
antrarit s. AWB antharâra sw. f.
 
Artikelverweis 
antrecha, -o s. AWB anutrehho sw. m.
 
Artikelverweis 
ant[uu]rehho sw. m. — Graff I, 1135.
ant-recho: nom. sg. Gl 1,295,30 (Jb-Rd).
Rächer: [qui ... verba eius (des Propheten Gottes) ... audire noluerit, ego] ultor [existam, Deut. 18,19].
 
Artikelverweis 
antreht Npgl 95,6 s. AWB antreit? st. m.
 
Artikelverweis 
antreit? st. m. — Graff II, 480 s. v. antreitî.
ant-reit: nom. sg. Gl 4,19,34 (Jc); -reht: acc. sg. Npgl 95,6, nach Graff u. Steinm. -reit zu lesen, Sehrt-Starck konjiz. -reiti.
Reihenfolge? beide Belege sind unsicher. In antreit serium [modestum ornatum, CGL iv, 566,23] Gl 4,19,34 erwartet man ein Adjektiv, doch finde ich zwischen seriusernst, ernstlichund antreit keinen Zusammenhang der Bedeutung. Ist series, seriem zu lesen oder ordinatum für ornatum? Zu: den ordinem (antreht) habe sin sanctificatio daz si dih pringe fone sanctitate ze magnificentia Npgl 95,6, vgl. oben.
 
Artikelverweis 
antreita st. f., mhd. MWB antreite; vgl. auch AWB antreitî st. f. — Graff II, 480.
ant-raita: nom. sg. Gl 2,681,49 (Schlettst., 12. Jh.). ant-reit-: dat. sg. -u T Prol. 3. 2,3; acc. sg. -a O 4,6,33 (vgl. Kelle 2,211); acc. pl. -a Npw 118 De ps. gr. 5.
geordnete Reihenfolge, Ordnung:
1) im Sinne einer geordneten Abfolge; verbunden mit Präp.: der Reihe nach, nach der Reihe, der Ordnung: gifolgentemo fon anaginne allem (im Leben Jesu) ... (will ich) after antreitu thir scriben ex ordine tibi scribere T Prol. 3. (Zacharias) in biscofheite giordinot uuas in antreitu sines uuehsales in ordine vicis suae 2,3. lis thar in antreita, wio scono er thaz gimeinta O 4,6,33.
2) im Sinne einer festgelegten Ordnung:
a) eine durch Naturgesetz bestimmte Ordnung: kineictiu antraita [via (der Sonne) ...] obliquus [qua se signorum (des Tierkreises) verteret] ordo [Verg., G. i, 239] Gl 2,681,49;
b) eine in sich geordnete und von andern ähnlichen abgehobene Gruppe von Menschen, eine Klasse, ein Stand: an demo fimften salmen ... nimit si (Ecclesia) dia martirare in dia hant unde stephit also uasto, daz si iouh andera antreita dera gloubigen ... hohera sezit Npw 118 De ps. gr. 5 (Np ordines).
Abl. antreiten, antreitôn; un-antreitlîh. [Bd. 1, Sp. 559]
 
Artikelverweis 
antreiten sw. v., mhd. MWB antreiten; fraglich ist mnl. ontreiden, -reeden mit abweichender Bedeutung; vgl. dafür Mnl. wb. s. v. gereiden. — Graff II, 480.
ke-ant-reit-: part. prt. -it Gl 4,18,46 (Jc); ge-: nom. (sg. f.? vgl. Gl 2,73,49 u. antreitôn; oder acc. pl. n.?) -iu 140,2 (Sal. c); möglich wäre auch ein Adj. giantreiti, doch ist bei dem späten Beleg (13. Jh.) Vereinfachung der zwei -t- wahrscheinlicher.
ordnen, in geordnete Reihenfolge bringen: uuisi keantreitit salsus [sapiens aut ordinatus temperatus, CGL iv, 564,4 u. Anm.] Gl 4,18,46. geantreitiu digesta 140,2.
Abl. antreito, antreitî, antreitida.
 
Artikelverweis 
gi-antreiti? adj. s. AWB antreiten sw. v.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: