Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
aus bis avara (Bd. 1, Sp. 696 bis 697)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis aus s. ûz adv. u. präp.
 
Artikelverweis 
Auses s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
auste s. euuist st. m.
 
Artikelverweis 
auuad Gl 2,320,39 s. AWB quedan st. v.
 
Artikelverweis 
auur s. AWB avur adv. u. conj.
 
Artikelverweis 
auurchalauuer s. AWB avurkalo adj. [Bd. 1, Sp. 697]
 
Artikelverweis 
auvikent Gl 2,304,12 s. AWB âuuigg(e)ôn sw. v.
 
Artikelverweis 
auzoraht, -zorht s. AWB ougazoraht adj.
 
Artikelverweis 
avalôn sw. v.; an. afla. — Graff I, 172 f.
aual-: part. prs. -onti (Ra), -ondi (K, -f-) Gl 1,251,33; 3. sg. prt. -ota T 63,3; 3. sg. conj. prt. -oti O 1,23,21 (V, -f-). — afoloti: 3. sg. conj. prt. O 1,23, 21 (FP). Für das Part. Prt. vgl. AWB gi-avalôn.
1) auf dem Acker arbeiten, das Feld bestellen: afalondi sultor cultor Gl 1,251,33 (K Ra; für sultor = cultor vgl. CGL iv, 570,45. 5,610,41, Duc. s. v. sultor). Vgl. Meringer, IF. 17,127 f.
2) sich um etw. mühen, etw. mit Eifer bewerkstelligen: mit präpos. Ergänzung: Martha ... aualota umbi thaz oftiga ambaht satagebat circa frequens ministerium T 63,3; mit abh. Satz: gibot, man afaloti, thie wega gote garoti O 1,23,21.
 
Artikelverweis 
gi-avalôn sw. v. — Graff I, 173.
ki-afal-: part. prt. -od (K), -ot (Ra) Gl 1,239,35; gi-: 3. pl. conj. prt. -on O 4,7,43 (V, -u-). — giauolon (F), -afolon (P): 3. pl. conj. prt. O 4,7,43.
1) wieder, von neuem anbauen, bearbeiten: kiafalod recidivum (so zu lesen statt des verstümmelten retiuu (K), reciduum (Ra); vgl. dazu das Interpr. ex ruinis renascens und CGL iv, 385,12. 561,29, dazu Albers z. St.) Gl 1,239,35. Vielleicht geht die Übersetzung auf eine Glosse recidivum recultum zurück, vgl. avalôn 1.
2) sich bemühen, mit Eifer betreiben: mit Gen. und abh. Satz: thaz sie (die Engel beim Weltgericht) thes thar giavalon, sine druta al samanon O 4,7,43.
 
Artikelverweis 
avara sw. st. f. — Graff I, 181.
auar-: nom. sg. -a Gl 1,291,36 (Jb-Rd); acc. sg. -un 281,10 (ebda.); -on 2,409,29 (11. Jh.); dat. pl. -on 411,1 (ebda.); acc. pl. -un 1,689,26 (Sg 299, 9./10. Jh.). 694,70 (M, 2 Hss., 10./11. 11. Jh.); -a 689,19 (Aug. cxxxv, 10. Jh.). 2,733,47 (auf pyramidas zu beziehen, vgl. Biener, Beitr. 63,120; ] 485,48 (Sg 136, 9. Jh.).
avara hat urspr. einmal das Ahnenmal bezeichnet, vgl. Beitr. 63,136 ff.; es stand also in wesenhafter Beziehung zum Grabhügel. Da der Besitz eines Ahnenmals für eine Sippe Ansehen und Auszeichnung bedeutete, erklärt sich seine Verwendung als Ehrenzeichen, da die Götterbilder sich aus den Ahnenbildern entwickelt haben, die als Götterbild.
1) Gedenkstein, Erinnerungsmal: in auarun [Iacob ... tulit lapidem quem supposuerat capiti suo, et erexit] in titulum [, fundens oleum desuper, Gen. 28,18] Gl 1,281,10. auara [statuit septem] pyramidas [, unam contra unam patri et matri, et quattuor fratribus, 1. Macc. 13,28] 689,19. 26. irmansvli ł auarun [ebda.] 694,70 (8 Hss. nur irminsul, vgl. Wesche, Beitr. 61,78 f.). auaron [ne sit sepulcrum funeris, quod plebs ...] titulum [... fingat martyris, Prud., P. Vinc. (v) 392] 2,409,29 (Glosse: epitaphium, memoriam). pyra ignis ł flamma ł auara [bezogen auf: loca illa, ... quos ... vocant alii ... pyramidas, quas dicunt ipsas esse, in quibus, ut putant, frumenta tunc congregata sunt, Vitae patr. ii, 476b] 733,47 (übersetzt ohne Rücksicht auf den Nachsatz; zum falschen Bezug der Hs. vgl. oben).
2) Ehrenzeichen, Kennzeichen besonderer Verdienste oder Würden: mit auaron [non pudet ... plebeio milite claros attentare duces, ferroque lacessere gentem insignem] titulis [Prud., Psych. 208] Gl 2,411,1. Hierher wohl auch die Übertragung auf den Triumphwagen, die Auszeichnung des Siegers: aua [ducitur innexus manicis et mille catenis ante triumphales] currus [post terga revinctus, ders., Ham. 435] 485,48. [Bd. 1, Sp. 698]
3) Götterbild: kilihnissa auara statua imago [zu: non adorabis deos eorum, ..., sed ... confringes statuas eorum, Ex. 23,24] Gl 1,291,36.
Vgl. Wesche, Beitr. 61,75 f., Biener, ebda. 63, 119 ff., Karg-Gasterstädt, ebda. 63,136 ff.
Abl. avarôn, avaren.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: