Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
azzusi bis azzusi (Bd. 1, Sp. 768)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis azzusi st. n. — Graff I, 542 s. v. azzasi.
Die Formen mit -u- sind fränk. (für T vgl. scribazzusi) und nd. Ihr Verhältnis zu den oberd. mit -a- ist unklar, da dieses -a- nach N lang ist. Es erscheint auch bis ins 12. Jh. stets als -a-. Doch vgl. Wilm. Gr. 22 § 252,3.
azz-: nom. pl. -nsi (l. -usi) Gl 2,700,1; acc. pl. -esi 704,46 (beide Paris. 9344, Echternach 11. Jh.).
atusi: acc. sg. Gl 1,297,50 (Paris. 2685, 9. Jh.); zum Akk. vgl. Franck, Afrk. Gr. § 131,2.
1) Gerät, Werkzeug: azzusi. arma gezuch [quae sint duris agrestibus] arma [, quis sine nec potuere seri nec surgere messes, Verg., G. i, 160] Gl 2,700,1. azzesi [tum ... cerealia ...] arma [expediunt fessi (die Trojaner bei der Landung in Karthago), ders., A. i, 177] 704,46.
2) Ausstattung, Ausrüstung: in atusi [de ... manubiis proeliorum, quae consecraverant ad ...] supellectilem [templi, 1. Paral. 26,27] Gl 1,297,50.
Komp. scrîbazzusi.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: