Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
dalbe bis dâma (Bd. 2, Sp. 28 bis 29)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis dalbe Gl 3,22,48 s. AWB dalle mhd. (sw.?) f. [Bd. 2, Sp. 29]
 
Artikelverweis 
dalle mhd. (sw. ?) f.; vgl. mhd. Lexer tâhele sw. f. u. Lexer, Hwb. 2,1396, nhd. DWB dahle, dohle u. DWb. II, 695 f., dazu noch Kluge, Et. Wb.19 S. 136 u. Suolahti, Vogeln. S. 187.
dalle: nom. sg. Gl 3,22,47 (Wallerst. I.2 (Lat.) fol. 21, 13. Jh.).
Verschrieben ist anscheinend dalbe: nom sg. Gl 3,22,48 (clm 3537, 15. Jh.; auch eine Auflösung zu dalhe ist nicht ausgeschlossen, vgl. Suolahti a. a. O., DWb. a. a. O. u. mhd. tâlichîn st. n. md.).
Dohle, corvus monedula; lycus monedula: monedula (22 Hss. taha, 1 Hs. tah, 1 tole, 1 tul, 1 tul vel cah; Vers. de volucr.).
 
Artikelverweis 
-thallôn sw. v. vgl.. thancthallôn sw. v.
 
Artikelverweis 
Dalmadia s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
Dalmanutha s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
dam Gl 1,640,2 s. [ AWB clám ae. st. m.].
 
Artikelverweis 
dam Gl 3,384,18 s. tam mhd. st. m.
 
Artikelverweis 
da..m Gl 3,19,49 s. AWB tharm st. m.
 
Artikelverweis 
dâm, tâm st. n., vgl. Franz S. 11; mhd. tâm; vgl. nhd. dam(hirsch); mnd. dam(herte); nach FEW 3,11 wohl direkt aus dem Lat. entlehnt, vgl. lat. *damus, dama, damma; vgl. aber Frings, Germ. Rom. I S. 94, der Entlehnung aus dem Galloroman. annimmt. — Graff V, 422.
dam: nom. sg. Gl 1,544,18 (Würzb. Mp. th. f. 3, 8. Jh.). 3,447,45.
tam: nom. sg. Gl 1,525,29; acc. pl. -]ir 2,640,33 (clm 18059, 11. Jh.); tā: nom. sg. 4,470,42 = 5,94,18.
Damhirsch, Dama H. Sm., vgl. Brehm 13,130 ff.; nach den Bedeutungen der lat. Lemmata u. nach den dt. Überss. dieser Lemmata bei Diefb., Gl. 165 b könnten hier u. bei den Ableitungen dieser Sippe jedoch auch andere ähnliche Tiere, wie etwa das Reh oder die Gemse, gemeint sein: tam [eruere quasi] damula (Hs. dammula) [de manu, Prov. 6,5] Gl 1,525,29. 544,18. dammula timidum animal et imbelle tam [zu ebda.] 4,470,42 = 5,94,18. tamir [canibus leporem, canibus venabere] dammas [Verg., G. III, 410] 2,640,33. hiriz hinna rechpok steingeiz dam cervus cerva capreolus ibix et caprea dammula 3,447,45.
Vgl. Palander, Tiern.. S. 103 ff.
Abl. dâmil, tâmil, dâmilî(n), tâmilî(n)?
 
Artikelverweis 
thama Gl 1,296,3 s. AWB thâhîn adj.
 
Artikelverweis 
dâma (sw.?) f., mhd. dame sw. f.; vgl. lat. dama, damma.
dama: nom. sg. Gl 3,316,6 (SH e, Lobk. 435, 12. Jh.; -a auf Rasur, Steinm. z. St.).
wohl die Hinde des Damhirsches: damma vel dammula.
Palander, Tiern. S. 104 setzt den einen Beleg dieses Wortes zu den Ansätzen tâm st. n., tâmo sw. m.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: