Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
duriseslizi bis durnoht- (Bd. 2, Sp. 754 bis 755)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis duriseslizi steht in dem Beleg herba quę dicitur duriseslizi Gl 3,605,19 (mus. Brit. Harl. 4986, 11. Jh.). Die Glosse ist undurchsichtig. Steinm. z. St. vermutet Zusammenhang mit nhd. Dirlitze, das Marzell, Wb. 1,1170 unter den Namen für die Kornelkirsche, Cornus mas L., anführt. Kluge, ZfdWortf. 1,276 Anm. 1 hält diese Zuordnung für unwahrscheinlich.
Zur Deutung vgl. jetzt Maak, Sprachwiss. 5 (1980), 361 ff., der duriseslizzi st. n.Teufelsantlitzerwägt (vgl. thuris 3).

[Blum]


 
Artikelverweis durkit Gl 4,123,18/19 s. AWB thrucken.
 
Artikelverweis 
durlinc mhd. st. m.; vgl. nhd. dörling.
durlinc: nom. sg. Gl 3,26,38 (Adm. 759, 13. Jh.).
Nachtigall, lusciola luscinia, erithacus luscinia: turdus (22 Hss. brâhfogal, 1 Hs. thrsla).
Vgl. Suolahti, Vogeln. S. 38.

[Donath]


 
Artikelverweis durmer Gl 4,480,17 = 2,340,15 als Verschreibung zu soumarî (mit Steinm. z. St.) oder als dusiner zu tusin (mit Schwentner, Beitr. 58,287 f.)?

[1995]


 
Artikelverweis durnaht- s. AWB thuruhnoht-.
 
Artikelverweis 
thurnehtiger Gl 1,583,6 s. AWB thuruhnohtîg.
 
Artikelverweis 
bi-thurnen sw. v., mhd. Lexer bedürnen, nhd. DWB bedornen; vgl. mnl. bedorent adj. — Graff V,228.
bi-durn- (F), -thurn- (PV) -ter: part. prt. nom. sg. m. O 4,23,6.
mit Dornenzweigen umkränzen: giang Krist ... bithurnter joh bifilter.

[Blum]


 
Artikelverweis durnet exterminat Mayer, Griffelgl. Salzb. S. 25,29, nicht zugeordneter Nachtrag.
 
Artikelverweis 
thurnîn adj., mhd. Lexer dürnîn, Lexer dornîn, nhd. dornen, dörnen; mnd. dōrnen, mnl. dornijn; afries. thornen; ae. þyrnen; got. þaúrneins. — Graff V,228.
durnin-: gen. sg. f. -on (Ausg.), -an (H), -en (L) W 53,9; acc. sg. m. -on OF 4,22,21; acc. sg. n. -az Gl 5,17,44; -ez 1,719,13; acc. sg. f. -a OF 4,23,8; -e W 53,11 (L); -un (GH), -on (Ausg.) ebda. — thurnin-: acc. sg. m. -an OPV 4,22,21; acc. sg. n. -az Gl 1,719,14 (Brüssel 18723, 9. Jh.); acc. sg. f. -a OPV 4,23,8.
thornin-: gen. sg. f. -an WA 53,9; acc. sg. f. -a 11.
dornen, von Dornenzweigen: in bezug auf die Dornenkrone Christi: houbitbant durninez [plectentes] coronam de spinis [, posuerunt super caput eius, [Bd. 2, Sp. 755] Matth. 27,29] Gl 1,719,13. 5,17,44. saztun sie imo in houbit then ... thurninan ring O 4,22,21. druag er ... thurnina corona [vgl. portans coronam spineam, Joh. 19,5] 23,8. gehuget ... der durninon coronon, die imo Judaica gens uf sazta W 53,9. die durninon coronon die truog er gerno 11.

[Blum]


 
Artikelverweis durniri Mayer, Glossen S. 21,25 nicht zugeordneter Nachtrag.
 
Artikelverweis 
durnoht- s. AWB thuruhnoht-.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: