Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
einhentîg bis einhunt (Bd. 3, Sp. 189 bis 190)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis einhentîg adj., mhd. Lexer einhendec, nhd. einhändig.
ein-hentiger: nom. sg. m. Gl 4,150,26 (Sal. c).
nur eine Hand habend, einhändig: mancus.
 
Artikelverweis 
einhêrôsto sw. m. — Graff IV, 991.
ein-herosto: nom. sg. Gl 1,212,5 (K Ra).
Alleinherrscher: einherosto suntaric monarchus singularis rex.
 
Artikelverweis 
einhêrôti st. n. — Graff IV, 998.
ein-her-oti (Ra), -odi (K): nom. sg. Gl 1,212,8.
Alleinherrschaft: monarchia; nach Wißmann, Abrog. S. 85 geht die Übers. von principatus singularis aus, vgl. dazu monarchia: principatus singularis Gloss. Lat. V MO Nr. 20.
 
Artikelverweis 
einherti (auch einhart ?) adj.; as. ênhard; an. einarđr. Graff IV, 1023.
ain-hart-: gen. pl. -ero Gl 1,110,16 (Pa); ein-: Grdf. -i 227,14 (R); gen. pl. -ero 110,16 (Ra); -hardero: dass. ebda. (K). — ein-herti: Grdf. Gl 2,317,21 (Jb); -herder: nom. sg. m. 4,211,5 (sem. Trev., 11./12. Jh.).
ein-hart: Grdf. Gl 1,227,9 (Ra); nach Wißmann, Abrog. S. 106 Anm. 129 muß die Form einharti lauten. Das -i sei versehentlich an das folgende fratati Gl 1,227,11 (vgl. 5,88,30) verrutscht.
standhaft, ausdauernd: einhart constans perseverans Gl 1, 227,9 (vgl. Wißmann, Abrog. S. 106). einharti constans 14. 2,317,21; mit dem lat. Lemma nicht vereinbar: ainstritero ainhartero dissipientium (K Ra desipientium) amentium (K Ra conentium) 1,110,16 (Albers, Abrog. z. St. nimmt an, daß die Glossierung von conentium ausginge, das als contentus straffgedeutet wurde; das liegt mir zu weit ab); hierher gehört wohl auch: einherder vninamis (l. vnanimis, Steinm. z. St.) 4,211,5.
Abl. einhartlîhho; einhertî, einhertida.
 
Artikelverweis 
einhertî st. f. — Graff IV, 1023.
ein-herti: nom. sg. Gl 2,317,20 (Re).
Standhaftigkeit: constantia.
 
Artikelverweis 
einhertida st. f. — Graff IV, 1023.
ein-hartida: nom. sg. Gl 2,311,15 (Rb).
Standhaftigkeit, Unbeugsamkeit: [ibi con- [Bd. 3, Sp. 190] fessorum] constantia [, praemii sui perceptione consolata, Greg., Hom. I, 14 p. 1487].
Vgl. Schütz S. 129 f.
 
Artikelverweis 
einherto Gl 2,75,24 s. AWB einhertôn.
 
Artikelverweis 
einhertôn adv. — Graff IV, 1028.
ein-hert-on: Gl 2,674,74 (2 Hss.); -vn (clm 14 395, 11. Jh.), -uon (Paris Nouv. acqu. lat. 241, 11. Jh.): 432, 36. 35 (vgl. z. Endung Schatz, Abair. Gr. § 110 f).
Hierher gehört vielleicht auch ein-herto: Gl 2,75,24 (mus. Brit. Arund. 514, 10./11. Jh.). Möglicherweise wurde ein Strich über dem -o zur Bezeichnung von -n vergessen, vgl. dazu die Schreibung ābahton für ambahton 76,76. Oder liegt ein adv. Dat. Sing. zu herta vor? Auch Analogie zu den Adverbien auf -o halte ich für möglich.
1) wechselweise, im Wechsel: einherto [sunt etiam qui horum fines causasque] alterutro [permutent, Boeth., Cons. 3,2 p. 52,26] Gl 2,75,24 (s. o.). einherton [versique] vicissim [pulverulenta fuga Rutuli dant terga per agros, Verg., A. XII, 462] 674,74 (d. h. im Wechsel mit ihren Gegnern, die vorher geflohen waren).
2) der Reihe nach, einzeln: einazin einhertuon [recenset exin singulos scribens] viritim (singulatim) [nomina, Prud., P. Laur. (II) 162] Gl 2,432,35.
 
Artikelverweis 
einhilo Gl 1,293,22 s. AWB einlîhho.
 
Artikelverweis 
einhorn, -horno s. AWB einhurno.
 
Artikelverweis 
einhunt num. card. — Graff IV, 975 s. v. hunt.
ein-hunt: Np 89,4 (2).
einhundert: Romani chedent uulgariter fure decies centum . descent ... So chedent sie ouh einhunt unzent . ducent . tercent. Darfure cheden uuir . einhunt . zueihunt . triuhunt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: