Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
abgotes hûs bis abgrunt (Bd. 1, Sp. 15 bis 16)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis abgotes hûs s. AWB abgot st. n. (m.), hûs st. n.
 
Artikelverweis 
abgotestuol s. AWB abgotesstuol st. m.
 
Artikelverweis 
abgotesstuol st. m. (oder abgotostuol?, vgl. Gröger § 46 b).
ab-gote-stvel: nom. sg. Gl 4, 145,63 (Sal. c, 13. Jh.).
Sitz eines heidnischen Gottes (oder der heidnischen Götter), Götzentempel: idolium.
 
Artikelverweis 
abgotgiuobida st. f.
abgot-g-ôbide: dat. sg. S 145, 30/31 (BB).
Götzendienst: ich bin sculdig ... in a., in heidinscefte ... (WB in abgotes geuobeda).
 
Artikelverweis 
abgothûs st. n., mhd. FindeB abgothûs. — Graff IV, 1054.
ap-got-hus-: gen. sg. -is Gl 2, 436,28 (2 Hss.); ab-: nom. sg. -] 3,127,41 (SH A, 4 Hss., 1 -v-, 1 -hs). 238,58 (SH a 2). 4,116,10 (Sal. a 2, 5 Hss., 1 -hs); nom. (pl.?) -] 3,416,8. 40 (Hd.). — ab-god-hus: nom. sg. Gl 3,127, 42/43 (SH A, 13. Jh.).
Vielleicht liegt ein urspr. ab-got-hs (= hus) auch dem abgothes-hus Gl 3, 393, 46 (Hildeg.) zugrunde; vgl. oben abgoteshûs und abgot.
heidnischer Tempel, Götzentempel: apgothusis [discipulos fidei detestandique rebelles] idolii [ardebat dedere perfidiae, Prud., P. Hipp. (XI) 52] Gl 2,436,28 (Glosse: idolium est templum idolis consecratum). fanum 3,127,41. 238,58. 416,8. 40. idolium 4,116,10; vgl. auch abgothes (hus) kaido delubrum 3,393,46. [Bd. 1, Sp. 16]
 
Artikelverweis 
abgotlîhho adv.
ab-god-licho: Gl 2,566,51 (Brüssel 9968, 11. Jh.); der lat. Text fordert den Nom. Sg. eines Subst. oder eines fem. Adjektivs. Bildung und Bedeutung machen jedoch eine Änderung der Konstruktion wahrscheinlicher als die Annahme eines Schreibfehlers.
in götzendienerischer, heidnischer Weise: [incerat lapides fumosos] idololatrix [religio, Prud., Ham. 404].
 
Artikelverweis 
abgotostuol s. AWB abgotesstuol st. m.
 
Artikelverweis 
abgotrîhhi st. n. — Graff II, 392.
ab-kot-riche: nom. pl. Npgl 98,9.
die Herrschaft, das Reich der falschen Götter, Götzenherrschaft: quia confracta sunt regna idolorum. regna demoniorum (uuanda a. geuueichet sint riche dero tiefelo).
 
Artikelverweis 
abgotstuol st. m. — Graff VI, 663.
ab-got-stuol: (nom. acc.) sg. Gl 2,468,62 (2 Hss.). 4,71,20 (Sal. a 1); -stl: ebda.
ab-gote-stvel: Gl 4,145,63 (Sal. c) geht entweder auf abgotes-stuol oder abgoto-stuol zurück, s. dort und Gröger § 44b. 46b. 128,2a γ.
Sitz eines heidnischen Gottes, Götzentempel: abgotstuol [aspice ... omne] idolium [longe purgata ex urbe fugandum, Prud., Symm. I,610] Gl 2,468,62. idolium 4,71,20. 145,63.
 
Artikelverweis 
abgotuobunga st. f.
ab-got-uobunga: dat. sg. Npw Cant. Deut. 5.
Götzendienst, Abgötterei: sine uuihselinga unsuberoton sih in dera a. (Np idolatria).
 
Artikelverweis 
abgrunt st. m., mhd. FindeB abgrunt, nhd. DWB abgrund; mnd. afgrunt f., mnl. afgront m. n. — Graff IV, 331.
Die Belege des 9. Jh.s gehören auf die Reichenau, dem heutigen Alemannischen fehlt das Wort.
ab-crunt-: dat. sg. -e S 212,11 (B); acc. sg. -] 97,59 (Georgsl.; durch den Reim gesichert, vgl. Zarncke, S.-B. d. Sächs. Ges. d. Wiss. 1874, S. 12; Hs.-curnt); acc. pl. -a Gl 1,541,43 (Rb); -grunt 3,356,42 (Wien 901, 13. Jh.).
Abgrund, schauerliche Tiefe:
a) im eigentl. Sinn die Tiefe des Meeres: inti umbiuuurufti kiuestinota abcrunta et gyro vallabat abyssos [Prov. 8,27] Gl 1,541,43. abyssus 3,356,42;
b) übertr. auf den Abgrund der Hölle oder die Hölle selbst: gebot er (Georg) uper den hellehunt: do fuor er sar en abcrunt S 97,59. unzi ze abcrunte dera hella pisuuffit usque ad profundum inferni demergit 212,11.