Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
Aluing bis Alzo (Bd. 1, Sp. 308 bis 309)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis [Aluing as. s. Eigennamen.]
 
Artikelverweis 
aluualt adj.; ae. ealweald; vgl. as. alowaldo; an. allvaldr. — Graff I, 813. [Bd. 1, Sp. 309]
al-uualten: dat. sg. m. T 5,11.
mächtig, gewaltig, majestätisch: framquam gibot fon ðemo a. keisure a Caesare Augusto. Der Übersetzer faßte den Namen wohl adjektivisch, doch vgl. Sievers, Glossar, wo aluualto sw. m. angesetzt ist. Vgl. auch alauualto sw. m.
 
Artikelverweis 
aluualtanti s. AWB al(a)uualtanti adj. part. prs.
 
Artikelverweis 
aluualto sw. m. vgl. aluualt adj.
 
Artikelverweis 
[âlwort mnd. s. AWB âluuurz st. f.]
 
Artikelverweis 
âluuurz st. f.
al-wrz: nom. sg. Gl 3,525,43 (clm 615, 14. Jh.); -wort: 522,10 (Gött. Fragm. S. Joh., 12. Jh.).
Aalwurz’, Name einer Pflanze, nach Björkman, Zfd Wortf. 3,281 wahrscheinlich
a) der Waid, Isatis tinctoria L., vgl. Hegi iv, 1, 193 ff.: alwort vł west (l. weit?) weschwrt (= Seifenkraut, Saponaria offic. L., Hegi iii, 344) borit Gl 3,522,10;
b) die Weberkarde, Dipsacus fullonum L., Hegi vi, 1,281. 283: alwrz asar Gl 3,525,43 (vgl. asar . i. virga pastoris, Alphita p. 15b, virga pastoris = Dips. full., Fischer, Pfl. 267).
Beide Pflanzen haben keine Ähnlichkeit miteinander, noch lassen sie irgendeine Beziehung zu ihrem ersten Namenbestandteil erkennen. Nach Fischer, Pfl. 282 wird borit auch für Salicornia herbacea L., den Queller, vgl. Hegi iii, 254 ff., gebraucht, was bedeutungsmäßig viel näher liegt. Vgl. auch nhd. Aalkraut für Potamogeton L., Laichkraut, Hegi i, 122. Oder ist al- eine Verkürzung aus alant- und darf an mhd. nhd. alantwurz Alant, Inula Helenium L., Hegi vi, 1,475 f., angeknüpft werden?
 
Artikelverweis 
alzane s. allaz ana.
 
Artikelverweis 
alze mhd. f.?, Nebenform zu el(i)sa ‘Erle’; vgl. alz ElzbeerbaumFischer 1,163, Alzenbühl Ochs 1,39; bask. altz, altza, makedon. ἄλιζα Marzell Wb. 1,218.
alze: nom. sg. Gl 3,195,60 (SH B, Brix. Bl., 12. Jh.).
Erle: alnus (1 Hs. erila).
Vgl. Marzell Wb. 1,217 ff.
 
Artikelverweis 
alzegolt Gl 3,191,30 s. halsgolt st. n.
 
Artikelverweis 
al zisamana adv. s. al D 3 und zisamana adv.
 
Artikelverweis 
[Alzo as. s. Eigennamen.]