Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
untar-ambahten bis ambahtman (Bd. 1, Sp. 319 bis 322)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis untar-ambahten sw. v., mhd. underambechten, vgl. Jelinek S. 753. — Graff III, 27.
vntar-ambahte: 3. sg. conj. S 202,18 (B).
etw. bewirken, für etw. Hilfsdienste leisten: denne fona manungoom sineem puazza andres v. cum de monitionibus suis emendationem aliis subministrat.
 
Artikelverweis 
zuo-ambahten sw. v. — Graff III, 27.
zo ampahtit: 3. sg. Gl 1,34,13 (Ra). — zua ... ki-ambahtit: part. prt. S 258,29 (B). Das lat. Präfix ist als selbständige Präp. übersetzt.
etw. verwalten, bedienen, für etw. sorgen: administrat Gl 1,34,13 (PaK ampahtit). zua si kiambahtit domus dei ... sapienter administretur S 258,29.
 
Artikelverweis 
ambahtên sw. v. s. AWB ambahten sw. v.
 
Artikelverweis 
ambahtêra st. f., vgl. nhd. DWB amtsehre. — Graff I, 443.
ambaht-êra: nom. sg. Nb 146,4 [157,11].
die mit der Bekleidung eines öffentlichen Amtes verbundene, aus ihr erwachsende Ehre, Würde, das Ansehen: iro (der Schlechten) unuuirde skinent testo (Ausg. Sehrt-Starck tes toh) minnera . ube sie nehein a. nemaret si nullis honoribus inclarescant.
 
Artikelverweis 
ambahthûs st. n., mhd. Lexer ambethûs; mnd. ambachthûs; ae. ambehthús; vgl. nhd. amtshaus; mnl. ambachtshuus. Graff IV, 1052.
ambaht-hus: nom. sg. Gl 2,50,4 (Jc).
Werkstatt, Dienst-, Werkstätte: officina [..., ubi haec omnia (gute Werke) ... operemur claustra sunt monasterii, Reg. S. Ben. 4], für B vgl. ambahti st. n. 5.
 
Artikelverweis 
ambahti st. n., mhd. MWB ambahte; an. embætti; got. andbahti. Wohl die älteste Form des Neutrums, vgl. Franck-van Wijk, Et. wb. S. 16, die aber in der Überlieferung von [Bd. 1, Sp. 320] Anfang an gegenüber dem a-Stamm ambaht zurücktritt, in fränk. Hss. fehlt. Eindeutig sind nur Nom. Akk. Sing. Plur., Dat. Plur. Da die Hss. z. T. Doppelformen haben, wurden aus diesen nur die sicheren ja-Belege hier eingereiht, für die übrigen ist ambaht st. n. zu vergleichen. — Graff III, 25 f.
ampaht-: nom. sg. -i Gl 1,66,39 (K). 244,11 (KRa). 2,345,13 (clm 6325, 9. Jh.); gen. sg. -es 344,20 (ebda.); dat. sg. -e 332,65 (clm 14 747, 10. Jh.); acc. sg. -i 1,66,39 (Pa). 741,49 (M, 3 Hss., 10. 12. Jh.). 2,291,41 (M, 10./ 11. Jh.). 301, 38 (ebda., āp-); -a 1,741,50 (M, clm 4606, 12. Jh., Fehler für -i oder -e?, vgl. Schatz, Abair. Gr. § 97 b). — ampacti: nom. sg. Beitr. 52,163 (clm 14 379, 9. Jh.). — amphat-: acc. sg. -i Gl 1,741,50 (M, clm 14 689, 11./12. Jh.). 2,745,29 (clm 14 747, 10. Jh.); -a 4,305,1 (M, 14. Jh., zu -a vgl. oben).
ambaht-: gen. sg. -es S 275,17 (āb-); dat. sg. -e 240,9; acc. sg. -i 196,3/4. 237,28. 253,30. 258,12. 272,6 (alle B); -e 168,9 (Preds. B, 11. Jh.). 19 (ebda.); nom. pl. -i 206,23 (B); dat. pl. -im 256,10 (B). 258,19 (ebda.); -in Gl 2,61,9 (Sg 845; Einsiedeln 179, beide 10. Jh.); -en 60,40 (ebda.); ābachtin: dat. pl. Gl 2,481,41 (Kiel K. B. 145, Augsburg 11. Jh.).
anpah|: dat. pl. Gl 2,150,7 (mus. Brit. Arund. 393, 9. Jh.) hat Steinm. zu anpahtim ergänzt.anbahtes: gen. sg. S 249,11/12 (B).
Verschrieben ist anpehite: acc. sg.? Gl 1,741,50 (M, clm 22 201, 12. Jh.).
1) Auftrag, Aufgabe, Obliegenheit; Pflicht, Verpflichtung: ampahti intfahanti clientela officium clientis Gl 1,66,39 (Pa, für K vgl. 2 a). in andrem anpahtim [manens] in reliquis officiis [(nachdem man dem Schuldigen das Recht zu opfern genommen hat), propter studium bonum, Conc. Neocaes. liii] 2,150,7. unmanic uuerhman, der sin ambahte so irfulle, so iz gote liche S 168,19. uzzan ibv erfullemees des puentin ambahti si compleamus habitatoris officium 196,3/4. er selbo ... erfulle ambahti imu pifolahanaz officium sibi commissum 237,28. daz selba ambahti erfullen ipsum officium implere 253,30. 258, 12. uzan dem dea missalihchem ambahtim kezelite sint his qui variis officiis deputati sunt 256,10; — eigentümlich ist der Gebrauch für einen einzelnen Befehl: ambachtin [praefectus istis imminens] negotiis (zur Vernichtung der Christen) [Prud., P. Rom. (x) 41] Gl 2,481,41.
2) Dienst, Dienstleistung; Geschäft, Tätigkeit:
a) allgem.: ampahti infahantes clientela officium clientis Gl 1,66,39 (K, zu Pa vgl. 1). tages amphati [pecunias ... quae repositae custodibus] sollicitudinem diurnam [incutiunt, Vita Joh., Mombr. ii, 57, 57] 2,745,29. der die minne uuider sinen nahisten nieth nihat, der scol niemir daz ambahte kiuuinnen der bredigi [praedicationis officium, MSD 23,423] S 168,9. ambahte ut nullus excusetur a coquinae officio 240,9. ambahtim in omnibus officiis monasterii 258,19. âna ambahti quod ingressus est in monasterium praeter officium altaris 272,6;
b) Gottesdienst: kiruni ampahti sacramenta mysteria Gl 1,244,11 (übers. ministeria, vgl. Albers, Abr. z. St.). ze citi des cotchundin anbahtes ad horam divini officii S 249,11/12;
c) Gewerbe, Stand, Beruf (sich dem nhd. Begriff Amtnähernd): ampahti cavuati cahapa habitum [zu: ille sanctitatis habitus, per terrena et abiecta opera ad ignominiam despectionis venit, Greg., Hom. i, 17 p. 1503] Gl 2,291,41. Beitr. 52,163. ampahtes ł hihti [unumquemque admonens diversa exhortatione iuxta] professionis [, morumque qualitatem, Is., De off. 2,5, 17] Gl 2,344,20. ampahti propositum [zu: huius (des mönchischen Lebens) propositi princeps Elias, et ... Elisaeus fuerunt, ebda. 16,1] 345,13. [Bd. 1, Sp. 321]
3) Amt als öffentliche Einrichtung:
a) kirchliches Amt, Bischofsamt: ampahti episcopatum [eius accipiat alter, Acta 1,20] Gl 1,741,49. 4,305,1;
b) Amtsstellung, einem einzelnen übertragen: stat ampahti vuihi [(die Priester) ligandi atque solvendi auctoritatem suscipiunt, qui] gradum [regiminis sortiuntur, Greg., Hom. ii, 26 p. 1555] Gl 2,301,38. ampahte [legimus ... Flaminium ... a censoribus pulsum] curia [Hier. in Matth. 14,11] 332,65;
c) Amt als Würde, Ehrenstelle: ambahten [atqui minus eorum patebit indignitas, si nullis] honoribus [inclarescant, Boeth., Cons. 3,4 p. 58,9] Gl 2,60,40. ambahtin dignitatibus [fulgere velis? ebda. 8 p. 65,6] 61,9; vgl. die zahlreichen Belege bei ambaht st. n.
4) Amtsführung: erkebanter .. rediun ambahtes sines cui redditurus est rationem vilicationis suae S 275,17 (vgl. oben 2 a).
5) Auf einer Verwechslung mit officia (vgl. oben 1. 2 a. b) beruht wohl die Übersetzung von B: ambahti officina vero ubi haec omnia diligenter operemur, claustra sunt monasterii S 206,23; vgl. ambahthus der Glossen Jc.
 
Artikelverweis 
ambahti st. m., alte Nebenform zu ambaht, s. dort; vgl. as. ambahteo sw. m. — Graff III, 25 s. v. ambaht.
ampahti: nom. sg. Gl 1,106,14 (Pa); nom. pl.? 8,35 (Ra, āp-). — ambahte: nom. pl. Gl 1,10,1 (K).
Träger eines Amtes, und zwar eines königlichen: Beamter, Hofbeamter: chamarara ampahti aulaces (verschr. für aulici, vgl. Albers, Abr. z. St.) ministri regis Gl 1,8,35 (Ra), chamarare chamarare chuninges etho ambahte chuninges 10,1 (K); eines kirchlichen: Diakon: iacuno ampahti diaconus minister 106,14.
 
Artikelverweis 
ambahtlahhan st. n., mhd. MWB ambetlachen; as. ambahtlakan. — Graff II, 157.
ampaht-lahan: nom. sg. Gl 3,650,64; -lach-: dass. -an 4,628,21; -en 2,373,49. — amb-eht-, -etht-lachen: nom. sg. Gl 3,226,39. 39/40 (SH a2). — amb-et-lach-: nom. sg. -in Gl 3,298,21 (SH d); -] 315,50 (SH e, āb-, -cħ); -it-: -en 696,55. — ambal-lahchan: nom. sg.? Gl 2,623,14 (Sg 292, 10. Jh.; vgl. Franck, Afrk. Gr. § 126, 1). — amba-lach-: nom. sg. -an Gl 4,202,50 (sem. Trev., āb-; nach Steinm. = -aht-, doch vgl. auch Katara S. 58, der -al- für möglich hält, vgl. das vorige); -u-: -en 3,623,57 (11. Jh.); -e-: 174,63 (SH A, Anh. b, 13. Jh.). 350,58 (SH l). — [ammaht-lakan: acc. sg. Wa 39,34/35. 37.] — am-it-lach-: acc. sg. -in Gl 2,327,25 (10. Jh.); -i-: nom. sg. -en 3,219,25 (SH a 1, 13. Jh.). — ampt-lachan: nom. sg. Gl 3,622,55 (clm 14 689, 11./12. Jh.).
Nur das erste Glied ist überliefert: ambacht: nom. sg. Gl 4,215,3 (2 Hss.); amit: 3,174,18 (SH A Anh. b) gehört kaum hierher; zu amictus? vgl. unten 2.
1) das beim Tischdienst, bei der Mahlzeit verwendete Tuch:
a) das Tischtuch selbst: ampahtlachen [purpureo tersit ... latas] gausape [mensas, Prisc., Inst. i, 486,19] Gl 2,373,49. 4,628,21. gausape 3,219,25. 226,39. 350, 58. 622,55. 623,57. 4,202,50. 215,3. gausape mensale 3,298,21. 315,50. mensale 696,55. Hierher gehört auch: ampahtlahan genuale, mensales similiter 650,64 u. Anm. 17, vgl. zur Übertragung von genualeKniebindeaufTischtuch’ genualis ł causapa ł mappa tisclachin 664,20. [Ob auch unter den in der Freckenhorster Heberolle angeführten van Hekholta (Asscon) ... en ammahtlakan thero samnanga Wa 39, 34/35. 37 Tisch- oder Tafeltücher zu verstehen sind, läßt sich nicht entscheiden, doch weist der Zusatz, daß sie für den Konvent bestimmt seien, auf ähnlichen Gebrauch];
b) die Serviette, das Vortuch: amit lachin [apponunt] mappulam [Hier., Ep. lii, 6, Laa.] Gl 2,327,25. amballahchan mappa [Sed., De Graeca] 623,14;
c) das Handtuch, das den Gästen zum Abtrocknen der Hände gereicht wurde: mantilia ł clamide mentele :::: ambelachen ł facitergium Gl 3,174,63 (:::: nach [Bd. 1, Sp. 322] Steinm. vielleicht Rasur von mappa, das dann als Lemma zu gelten hätte, vgl. b; ich möchte Verschmelzung zweier urspr. selbständiger Glossen annehmen.
2) Steinm. ergänzt amit humeralis Gl 3,174,18 zu amitlachen, vgl. Anm. 6. Der sonstige Gebrauch des Wortes stützt diese Konjektur nicht. Sollte nicht vielmehr ein eigenes, mit amictus zusammenhängendes Wort vorliegen?, vgl. Buchb. Bd. 5,197. 1,363; s. AWB amit.
 
Artikelverweis 
ambahtlîh adj.
ambath-lichun: gen. sg. f. Gl 2,548,6 (mus. Brit. Add. 34 248, 11. Jh.).
priesterlich, aus dem Stamme Levi, d. h. zu den Dienern Gottes gehörend: [Ratio armipotens, gentis] Levitidis [una semper fida comes, Prud., Psych. 502].
 
Artikelverweis 
ambahtlôs adj.
ambahde-losen: gen. sg. f. Gl 4,339,13 (Leiden, Voss. lat. fol. 63, 11. Jh.).
ohne öffentliches Amt, öffentlichen Auftrag, privat: privatae [curia vocis testis adest, Lucan 3,108].
 
Artikelverweis 
ambahtman st. m., mhd. ambet-, amt-, MWB amman, nhd. amt-, amman; as. ambahtman, mnd. ambacht(s, -es)-, amtman, mnl. ambachts-, amtman; afries. ombechtmon, amptman; ae. ambehtmann. — Graff II, 739.
ampaht-man: nom. sg. Gl 1,89,16 (R); ampat-: nom. pl. 474,14 (clm 6225, 9. Jh.). — ambaht-man-: dat. pl. -nen Nb 145,16 [156,20/21]; ambacht-: acc. pl. -] Gl L 44. — ambecht-man: nom. sg. Gl 4,165,16 (Sal. c); ambeth-: dass. 3,137,4 (SH A, 2 Hss.). 264,25 (SH b); ambet-: dass. 137,3 (SH A, 2 Hss.). 264,25 (SH b); ambit-: dass. 137,5 (SH A, 3 Hss.). 184,57 (SH B).
[am-maht-man-: dat. sg. -ne Wa 43,7; -math-: nom. pl. -]10 (Freckh.).] — amman: nom. sg. Gl 3,184,57 (SH B, ām-). 378,27 (Jd). 4,247,6 (2 Hss., 12. Jh.).
der in Vertretung eines ihm Vorgesetzten, eines Höherstehendem mit der Durchführung einer Aufgabe, eines Dienstes Beauftragte, der mit mehr oder weniger Machtbefugnis ausgestattete Inhaber eines Amtes:
a) allgem.: Inhaber, Nutznießer eines Amtes (im römischen Sinn): ist tanne diu chraft an dien ambahten . daz sie dien ambahtmannen tugede geben . achuste nemen? ut mentibus utentium inserant virtutes ...? Nb 145,16 [156,20/21];
b) der mit einem bestimmten Auftrag, einem bestimmten AmtBegabte; es kann sein:
α) ein militärischer Auftrag: der Tribun, Kohortenführer, Führer einer Hundertschaft: ampahtman tribunus qui ... mille praeest viris Gl 1,89,16;
β) ein verwaltungstechnischer, wirtschaftlicher Auftrag: der Verwalter königlicher, herrschaftlicher, kirchlicher oder klösterlicher Güter oder Besitztümer, der Amtmann, Meier, Hofmeier: actor Gl 3,137,3 (vgl. Duc. s. v. actor 2). actor .. procurator 184,57 (vgl. a. a. O. s. v. procurator 1). vilicus 264,25. 4,165,16. officialis 3,378,27 (vgl. a. a. O. s. v. officialis). provisor 4,247,6 (vgl. a. a. O. s. v. provisor ecclesiarum, hospitii, monasterii). [van Liuzikon themo ammahtmanne tuulif kiesos ... Van Aningeralo ende uan Baleharnon thie ammathman iro iauuethar also uilo Wa 43,7. 10];
c) übertr. auf eine in geistlichem oder kultischem Dienst stehende Person, deren Auftrag nicht von einem irdischen Herrn ausgeht:
α) allgem.: Diener, Bote Gottes: ambachtman [qui facis ...] ministros [tuos ignem urentem, Ps. 103,4] Gl L 44;
β) spez.: Levit, Verwalter des Tempeldienstes im jüdischen Kultus: ampatman [numerus virorum populi Israel ...:] levitae [... septuaginta quattuor, 2. Esdr. 7,42] Gl 1,474,14.

 

ambahti
 1) Auftrag, Aufgabe, Obliegenheit; Pflicht, Verpflichtung: ampahti intfahanti clientela officium clientis Gl 1,66,39 (Pa, für K vgl. 2 a). in andrem anpahtim [manens] in reliquis officiis [(nachdem man dem Schuldigen das Recht
 2) Dienst, Dienstleistung; Geschäft, Tätigkeit:
 a) allgem.: ampahti infahantes clientela officium clientis Gl 1,66,39 (K, zu Pa vgl. 1). tages amphati [pecunias ... quae repositae custodibus] sollicitudinem diurnam [incutiunt, Vita Joh., Mombr. ii, 57, 57] 2,745,29.
 b) Gottesdienst: kiruni ampahti sacramenta mysteria Gl 1,244,11 (übers. ministeria, vgl. Albers, Abr. z. St.). ze citi des cotchundin anbahtes ad horam divini officii S 249,11/12;
 c) Gewerbe, Stand, Beruf (sich dem nhd. Begriff Amt nähernd): ampahti cavuati cahapa habitum [zu: ille sanctitatis habitus, per terrena et abiecta opera ad ignominiam despectionis venit, Greg., Hom. i, 17
 3) Amt als öffentliche Einrichtung:
 a) kirchliches Amt, Bischofsamt: ampahti episcopatum [eius accipiat alter, Acta 1,20] Gl 1,741,49. 4,305,1;
 b) Amtsstellung, einem einzelnen übertragen: stat ampahti vuihi [(die Priester) ligandi atque solvendi auctoritatem suscipiunt, qui] gradum [regiminis sortiuntur, Greg., Hom. ii, 26 p. 1555] Gl 2,301,38. ampahte
 c) Amt als Würde, Ehrenstelle: ambahten [atqui minus eorum patebit indignitas, si nullis] honoribus [inclarescant, Boeth., Cons. 3,4 p. 58,9] Gl 2,60,40. ambahtin dignitatibus [fulgere velis? ebda. 8 p. 65,6] 61,9;
 4) Amtsführung: erkebanter .. rediun ambahtes sines cui redditurus est rationem vilicationis suae S 275,17 (vgl. oben 2 a).
 5) Auf einer Verwechslung mit officia (vgl. oben 1. 2 a. b) beruht wohl die Übersetzung von B: ambahti officina vero ubi haec omnia diligenter operemur, claustra sunt monasterii S 206,23; vgl. ambahthus der Glossen Jc.
 
ambahtlahhan
 1) das beim Tischdienst, bei der Mahlzeit verwendete Tuch:
 a) das Tischtuch selbst: ampahtlachen [purpureo tersit ... latas] gausape [mensas, Prisc., Inst. i, 486,19] Gl 2,373,49. 4,628,21. gausape 3,219,25. 226,39. 350, 58. 622,55. 623,57. 4,202,50. 215,3. gausape mensale 3,298,21. 315,50.
 b) die Serviette, das Vortuch: amit lachin [apponunt] mappulam [Hier., Ep. lii, 6, Laa.] Gl 2,327,25. amballahchan mappa [Sed., De Graeca] 623,14;
 c) das Handtuch, das den Gästen zum Abtrocknen der Hände gereicht wurde: mantilia ł clamide mentele :::: ambelachen ł facitergium Gl 3,174,63 (:::: nach Steinm. vielleicht Rasur von mappa, das dann als Lemma zu gelten hätte,
 2) Steinm. ergänzt amit humeralis Gl 3,174,18 zu amitlachen, vgl. Anm. 6. Der sonstige Gebrauch des Wortes stützt diese Konjektur nicht. Sollte nicht vielmehr ein eigenes, mit amictus zusammenhängendes Wort vorliegen?, vgl. Buchb. Bd. 5,197.
 
ambahtman
 a) allgem.: Inhaber, Nutznießer eines Amtes (im römischen Sinn): ist tanne diu chraft an dien ambahten . daz sie dien ambahtmannen tugede geben . achuste nemen? ut mentibus utentium inserant virtutes ...? Nb 145,16 [156,20
 b) der mit einem bestimmten Auftrag, einem bestimmten Amt Begabte; es kann sein:
 α) ein militärischer Auftrag: der Tribun, Kohortenführer, Führer einer Hundertschaft: ampahtman tribunus qui ... mille praeest viris Gl 1,89,16;
 β) ein verwaltungstechnischer, wirtschaftlicher Auftrag: der Verwalter königlicher, herrschaftlicher, kirchlicher oder klösterlicher Güter oder Besitztümer, der Amtmann, Meier, Hofmeier: actor Gl 3,137,3 (vgl. Duc. s. v. actor 2). actor .. procurator 184,57 (vgl. a.
 c) übertr. auf eine in geistlichem oder kultischem Dienst stehende Person, deren Auftrag nicht von einem irdischen Herrn ausgeht:
 α) allgem.: Diener, Bote Gottes: ambachtman [qui facis ...] ministros [tuos ignem urentem, Ps. 103,4] Gl L 44;
 β) spez.: Levit, Verwalter des Tempeldienstes im jüdischen Kultus: ampatman [numerus virorum populi Israel ...:] levitae [... septuaginta quattuor, 2. Esdr. 7,42] Gl 1,474,14.