Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
gi-artôn bis aruncher (Bd. 1, Sp. 665)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis gi-artôn sw. v.; ae. geeardian; vgl. mhd. Lexer gearten mit anderer Bedeutung zu mhd. art. — Graff I, 404 f.
ki-artonne: inf. dat. sg. Gl 2,313,46 (Rb).
umgraben, den Boden (mit Grabscheit, Hacke oder Pflug) bearbeiten: zi k. [regnum caelorum homini patrifamilias simile dicitur, qui] ad excolendam [vineam suam operarios conducit, Greg., Hom. i, 19 p. 1510].
 
Artikelverweis 
artpeitsam s. AWB arbeitsam adj.
 
Artikelverweis 
Artumar s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
artunga st. f.; ae. eardung; vgl. mnd. ārdinge, mnl. aerdinge. — Graff I, 405.
artung-: dat. sg. -u Gl 1,281,41/42 (Jb); acc. sg. -a 274,58 (Jb-Rd). 281,41 (Rd).
cultus: artunga [custodies ...] cultum (der Passahfeier) [statuto tempore a diebus in dies, Ex. 13,10] Gl 1,274,58. in nuzza in artunga (-u) [quae necessaria sunt (die Herden) in] cultum [domini dei nostri, ebda. 10,26] 281,41.
Der sonstige Gebrauch von ahd. art, artôn usw. macht es wahrscheinlich, daß der Glossator mit a. nicht die den Belegen entsprechende Vorstellung Gottesdienst, gottesdienstlicher Brauchverband, sondern daß er nach cultura, cultor usw. bei cultus an Landbau, Ackerbaudachte; vgl. auch Wesche, Beitr. 61,30.
 
Artikelverweis 
aruethint s. AWB arbeiten sw. v.
 
Artikelverweis 
aruidon s. AWB arbeitôn sw. v.
 
Artikelverweis 
aruingun s. AWB arauuingûn adv.
 
Artikelverweis 
[aruithi and. s. AWB arbeiti st. n.]
 
Artikelverweis 
aruiz s. arauuîz st. f.
 
Artikelverweis 
ârûmi st. n.; zum Neutr. vgl. AWB âbulgi st. n. O 1,23,40. 5,19,23. — Graff I, 462 f.
a-rum-: acc. sg. -i O 5,4,30 (FV, P ara imi); dat. pl. -en 4,35,30 (so Graff, Erdmann und Piper; Kelle ii, 223 Anm. 9 und 139 schlägt dat. pl. von arm brachiumvor, das sich der Situation (Grablegung Christi) gut einfügt. Aber arm hat bei Otfrid sonst keinen Svarabhaktivokal, der zur Füllung des Verses nicht notwendig war).
Raum, Gelegenheit, Möglichkeit: thiu wib ... thiz allaz (wohin man Jesu Leichnam legte) scouotun ..., thaz sie ... muasin thes giflizan ... in then arumen gisuaslicho bichumen ‘solange sie die Möglichkeit dazu hatten?’ (Piper:so lange es noch vergönnt war; Kelle 3,21:in den Armenoder so viel es möglich war?) O 4,35,30. ni thaz er (der Engel) ... then weg (des Auferstandenen) girumti (mit der Öffnung des Grabes), suntar ... gisiunes arumi er gab in thaz itala grab ‘die Möglichkeit, hineinzuschauen’ [non ut egressuro domino ianuam pandat, sed ut egressus eius iam facti praestet indicium, Beda in Matth. 28,2] 5,4,30.
 
Artikelverweis 
aruncher cerritus Gl 4,135,39 (Sal. c) ist unsicher. Steinm. vermutet Verschreibung für ariuber, s. AWB âriub adj. [Bd. 1, Sp. 666]