Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
âteilo bis athe (Bd. 1, Sp. 687)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis âteilo adv. nehmen Erdmann z. St. und Kelle 2,373 an für thaz sie (die Franken) ni wesen eino thes selben (des Evangeliums in der Muttersprache) adeilo nicht teilhaftig’ O 1,1,115, möglich ist auch mit Piper die Annahme eines singularen Prädikats, bezogen auf ein plurales Subjekt; vgl. AWB âteilo sw. m.
 
Artikelverweis 
atel mhd. st. m., nhd. MWB FindeB adel; mnd. ādel(e) m. n., mnl. adel; ae. adel(a).
atel: nom. sg. Gl 3,119,36 (SH A, Prag, Lobk. 434; fragm. Amplon., beide 13. Jh.).
Schlamm, Morast, schlammiges Wasser: uligo [sordes limi, vel aquae sunt, Is., Et. xvi, 1,5]. Vgl. zur Bedeutung DWb. 1,177, Lasch-Borchling, Mnd. Hwb. 1,13; zur heutigen Verbreitung Martin, Teuth. 2,134 ff. u. die Karte.
 
Artikelverweis 
[âtelo as. adv.; vgl. ae. untela.
a-tela: Wa 71,3 (Merseb. Gl.; für -a statt -o vgl. Gallée § 357 Anm.; für Anglofriesisches in den Merseb. Gl. Wa S. 146, Bremer, Beitr. 9,579 ff.).
unpassend, unangemessen: ni a. attedun nec res ecclesiarum inofficiose accipere debere non ab re putavimus, Ed. van Rotfeld cxx.]
 
Artikelverweis 
atemen Gl 3,407,37 s. AWB âtmo sw. m.
 
Artikelverweis 
aterment s. AWB atrament st. n.
 
Artikelverweis 
atermunza s. AWB atraminza f.
 
Artikelverweis 
atersluzzela s. AWB aftersluzzil st. m.
 
Artikelverweis 
atertûba s. AWB attûba sw. f.
 
Artikelverweis 
atha s. odo conj.
 
Artikelverweis 
athac, athach s. AWB atuh st. m.
 
Artikelverweis 
athe s. odo conj.