Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
brün bis brunikrapho (Bd. 1, Sp. 1436 bis 1437)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis brün Gl 3,79,23 s. AWB brûn adj.
 
Artikelverweis 
[brúnbasu ae. adj., vgl. Bosw.-T. 1,129. Suppl. 108.
besu-bruun: nom. sg. n. Gl 1,589,4 (Carlsr., Aug. cxxxv, 10. Jh.); handelt es sich um eine bewußte Umbildung, vielleicht weil dem Schreiber das ae. basu unbekannt war, oder liegt nur eine Verschreibung vor? (Vgl. das unmittelbar folgende huuorm corn vermiculus mit cornuuurm Gl 1,489,5; zum Umlaut vgl. Sievers-Brunner, Ae. Gr. § 109 Anm. 2.
scharlachfarben: substant.: [si fuerint peccata vestra ut] coccinum [, quasi nix dealbabuntur, Is. 1,18] (Parallelhs. besubruuiz).
Vgl. Leydecker S. 69 f.
Vgl. basobrûn.]
 
Artikelverweis 
brnelle mhd. f., nhd. brunelle, braunelle; vgl. mlat. brunella, prunella.
brunelle: nom. sg. Gl 3,551,29 (Innsbr. 355, 14. Jh.).
die Brunelle, Braunelle, Prunella L.: brunella (2 Parallelhss. bibinella).
Vgl. Fischer, Pfl. S. 220. 262, Hegi v, 4, 2377 ff.
 
Artikelverweis 
brûnen sw. v., mhd. Lexer briunen, nhd. DWB bräunen. — Graff III, 312.
brunent: 3. pl. Nb 44,15 [50,7].
purpurbraun, braunviolett färben; im weiteren Sinne bunt färben, Farbenpracht verleihen: so negang ze bluomgarten . dar rosa . unde ringelen . unde uiolę uuahsent . tie den garten br. numquam ... petas purpureum nemus i. violarium.
 
Artikelverweis 
brûnfaro adj.
prun-far-: dat. sg. m. n. -iuuemo Gl 2,547,4; nom. pl. -we 1,638,40 (-v-). — Hierher wohl auch farobrun für brun-faro: Grdf. Gl 4,209,5 (vgl. Steinm. z. St.).
braunfarben, rot-, rostbraun; safranfarben; dunkelbraun:
a) rötlichbraun, auf Blüten bezogen: prunfariuuemo [quae vincula ... armigeris amor est perferre lacertis, lilia luteolis interlucentia sertis et] ferrugineo [vernantes flore coronas, Prud., Psych. 355] Gl 2,547,4;
b) safranfarben?, auf kostbare Gewänder bezogen: gizogin wrden prunvarwe [qui] nutriebantur in croceis [amplexati sunt stercora, Thren. 4,5] Gl 1,638,40;
c) dunkel-, schwarzbraun: farobrun (l. brunfaro) stibium Gl 4,209,5. [Bd. 1, Sp. 1437]
 
Artikelverweis 
-brung st. m. vgl. AWB heimbrung st. m.
 
Artikelverweis 
-brunganî st. f. vgl. ana-, fora-, furi-, zuobrunganî st. f.
 
Artikelverweis 
-brungida st. f. vgl. zisamanebrungida st. f.
 
Artikelverweis 
-brungisal st. n. vgl. AWB avurbrungisal st. n.
 
Artikelverweis 
brûngold st. n.
prū-golt: nom. sg. Gl 3,697,39 (Schlettst., 12. Jh.).
Weißgold, Electrum, eine dem Bernstein an Farbe ähnliche Legierung von Gold und Silber: prun- golt ł gismeilze electrum.
Vgl. Hoops, Reallex. 1,551. 2,268 § 11.
 
Artikelverweis 
brunikrapho Gl 3,169,10 s. AWB brunnekrâpho sw. m.