Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
thr nithana bis thr tô (Bd. 2, Sp. 311 bis 312)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis thr nithana s. AWB thr B VIII und nidana.
 
Artikelverweis 
thâr nidari s. thâr 2. Teil XXI und nidari.
 
Artikelverweis 
thâr (...) oba s. thâr 2. Teil XXII und oba.
 
Artikelverweis 
thâr (...) obana, obanân s. thâr 2. Teil XXIII und obana und obanân.
 
Artikelverweis 
thr obana s. AWB thr B IX und obana.
 
Artikelverweis 
tharot, theret adv., mhd. Lexer dort, auch dart, dert, nhd. dort, dial. schweiz. dert (-e- hat die Qualität eines Primärumlauts) Schweiz. Id. 13,1696, schwäb. dort, [Bd. 2, Sp. 312] häufiger dert Fischer 2,284, bad. dort, dört, dert Ochs 1,512; as. tharod, mnd. dōrt; afries. thard. — Graff V,65.
Nach Kluge, Et. Wb. s. v. dort haben ahd. mhd. der(e)t Umlaut auf Grund der häufig gebrauchten Formeldort bin, ist, sind’. Nach Fischer a. a. O. beruht im Schwäbischen der Wechsel im Gebrauch von e- und o-Formen auch auf dem Satzton. Zur Bildung vgl. Kluge a. a. O., Wilm., Gr. 22, § 463,2 u. Anm. 3, Franck, Afrk. Gr. § 129.
tharot: S 85,22 (Ludw.). — dor-ot: O F 5,23,119; -et: Np 84,9. 110,8. 114,8; -t: Npw 110,8. 114,8; thorot: O PV 5,23,83. 119. — teret: Nb 87,12 [97,13]. Np 83,8; derit: Ni 563,5. 9 [77,14. 18/19].
Verschrieben für dorot ist: doch: O F 5,23,83.
Adverb zur Bezeichnung
1) der Richtung:
auf den Zielpunkt weisend, auf den Bewegungsabläufe gerichtet sind: dorthin: lietz her (Gott) heidine man obar seo lidan, thiot Urancono manon sundiono ... Hiez er Hluduigan tharot sar ritan S 85,22.
2) der Ruhelage:
auf einen vom Standpunkt des Sprechers entfernten Ort weisend: dort, an jenem Ort; bis auf O 5,23,119 stets in der Gegenüberstellung hiertharot:
a) eigentlich: ter nezimberoe neuueder . noh an dero hohi des perges . noh an demo grieze des stades. Teret suochet in der uuint in alemaht . hier neist undenan uesti . diu daz zimber muge tragen illud urget protervus auster . totis viribus . hae solutae . recusant ferre pendulum pondus Nb 87,12 [97,13]; in der Gegenüberstellung von Diesseits und Jenseits: uns ist leid hiar managaz — thorot ni sorgen wir bi thaz O 5,23,83 (F verschr. doch). ist thorot âna zuival thiu bruaderscaf ubar al 119. ze dero uuis ube man hier nefliehet laborem . daz man doret findet requiem [vgl. ut hic laboremur, illic requiescatur, Aug., En.] NpNpw 110,8. hier ist iz in spe . doret ist iz in re 114,8. sie habeton hier uirtutes ad refrenationem carnis . teret chumet noua uirtus Np 83,8. hier solst du fehten . doret solt du rauuen 84,9;
b) übertragen: also an anderen proloquiis . uuilon homo uuilon albus . subiecta uuaren . unde esse et non esse predicationes uuaren . so muoz aber an disen esse uuesen subiectum . unde possibile et contingere predicationes . hier dia uuarheit skeidende . also derit taten esse et non esse fiunt enim quemadmodum in illis esse et non esse oppositiones . subiectae vero res . hoc quidem album . illud vero homo . eodem quoque modo hoc loco . esse quidem subiectum sit . possibile vero et contingere oppositiones . determinantes quemadmodum in illis esse et non esse veritatem Ni 563,5 [77,14], ähnl. 9 [18/19].
 
Artikelverweis 
darpaht Gl 2,199,25 s. AWB tharbên.
 
Artikelverweis 
Tharphurnin Wa 27,12 s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
tharra st. (oder sw.?) f., mhd. Lexer darre sw. f., nhd. darre; mnd. dāre, darre, mnl. darre. — Graff V,200.
darra: nom. sg. Gl 3,129,47 (SH A, 5 Hss.). 210,45 (SH B). 385,29 (Jd). Hildebrandt I,267,262 (SH A).
tharrę: acc. sg.? Gl 4,195,23.
Vorrichtung zum Dörren, wohl für Malz, Darre: darra cumera Gl 3,129,47 (1 Hs. lat. cunia). 210,45. 385,29. Hildebrandt I,267,262. torrorium ii. quod nos uocamus tharrę Gl 4,195,23.
Vgl. Heyne, Hausalt. 2,334 Anm. 73. 339 f.
Vgl. derre.
 
Artikelverweis 
dart Gl 3,346,7 s. AWB thrât.
 
Artikelverweis 
thr tô (zuo) s. AWB thr B X und zuo.