Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
egula bis eha (Bd. 3, Sp. 88)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis egula s. AWB egala.
 
Artikelverweis 
egunga st. f., frühnhd. egung, eggung. — Graff I, 112.
egung-: nom. sg. -a Gl 3,118,12 (SH A, 4 Hss., 1 Hs. -v-, 1 -a getilgt u. von jüngerer Hand -e übergeschr.). 212,20 (SH B); -e 118,13 (SH A, 3 Hss., 1 Hs. -e von jüngerer Hand über getilgtes -a geschr.). 407,29 (Hd.); -] 118,13 (SH A).
das Eggen: egvnga occatio Gl 3,118,12 (7 Hss., davon 2 e. vel brâhhunga). 407,29. egunga vel brachunga occatio 212,20.
 
Artikelverweis 
Egypt s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
Egyptin s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
egyptisc s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
Egyptius s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
Egyptus s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
egypzisc s. Eigennamen.
 
Artikelverweis 
eh Gl 1,126,23 (Pa) in der Glossierung haeroro truhtin edo cōman auh maer duruh eh scripan erus dominus uel uir sed magis per h scribitur ist Bezeichnung für den Buchstaben h. Der Zusatz weist auf die Schreibungen mit und ohne h von Wörtern, die im Lat. mit he- beginnen, in mlat. Glossaren . Auch im Abrogans erscheinen solche verschiedenen Schreibungen, vgl. zu unserer Glosse z. B. decan charl edo truhtin herus uir uel dominus. Auf lat. Seite geht Kontamination von (h)erus dominus und (h)eros vir (fortis) voraus, vgl. Gloss. Lat. V HE 37, ferner CGL VI, 399 ff. u. 518 s. vv. erus und heros.
Zu dem h vorgeschlagenen e vgl. DWb. IV, 2,2, ferner die für das Ae. bezeugte Schreibung ache als Name für h, Sievers-Brunner, Ae. Gr. § 217 Anm. 3.
 
Artikelverweis 
eh Gl 5,520,6 s. AWB ih.
 
Artikelverweis 
eha s. êuua.