Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
einfalto bis einger (Bd. 3, Sp. 187 bis 188)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis einfalto adv., mhd. einvalte, -valt. — Graff I, 319 f. s. v. einfalt.
ain-falto (Pa), ein-ualto (Ra), -faldo (K): Gl 1,84,2.
ein-folto: Gl 4,20,65 (Jc; zu -o- für -a- vgl. Braune, Ahd. Gr. 12 § § 25 Anm. 1. 63 Anm. 3).
1) einfach, nur, bloß (?): ainfalto scauonti (unrichtig scafonti K, scaffonti Ra, vgl. Kögel S. XII) pihaltanti spehari scauonti contemplatur intuitur speculatr considerator Gl 1, 84,2.
2) durchaus, durchweg (?): unzuuiflo einfolto specialiter [specialiter evidenter omnino CGL IV, 284,33] Gl 4,20,65 (ist das lat. Interpr. omnino übersetzt?).
 
Artikelverweis 
einfar adj., mhd. Lexer einvar; vgl. an. einfærr adj. u. einfǫr f. — Graff III, 574.
ein-fara: nom. sg. f. Nc 732,30 [64,11].
allein ziehend’, alleinstehend: erbarota si einfara maged . tero anderiu gelih neist . dia coronam siben skimon septem radiorum coronam solivaga virginitas renudavit [vgl. solivaga ... quod sola vagatur et parem ignoret, Rem.].
 
Artikelverweis 
einfieri adj. — Graff III, 579.
ain-feri: Grdf. Gl 3,5,17 (Voc.); ein-: dass. 1,212,26 (K). 227,15 (Ra).
1) einseitig, auf einer Seite: einferi hanckendi thes municha pruhhant uno latere pendens quo monachi utuntur Gl 1,212,26; das Bezugswort der Glossierung ist verlorengegangen; sie bezieht sich auf das Schafsfell (melotes) als Bekleidung der Mönche; vgl. Gl 1,212,25; melotes: pellis ovina simplex qua[m] monachi utuntur, ex uno latere dependens, Gloss. Lat. V ME 9 u. Wißmann, Abrog. S. 85 f.
2) berharrlich, hartnäckig: einferi pervicax intentione durus vel contumax Gl 1,227,15 (vgl. 5,88,30 u. Wißmann, Abrog. S. 106). intentiosus 3,5,17 (vgl. obstinata intentiose CGL IV, 544,52).
Abl. einfier.
 
Artikelverweis 
einfier st. f. oder st. n.
ein-feori: nom. sg. Gl 2,153,50 (Schlettst., 12. Jh.; vgl. Wesle S. 5 u. Anm. 1).
hartnäckiger Trotz, starrsinniger Groll (?): einfeori unanimis [ut adversus fratrem] rancor (acerbitas nequitia) [taciturnitate servatus protelari diutius possit, Cass., Inst. 12, 27 p. 469]; lat. unanimis paßt nicht zum lat. Lemma u. seinen Interpretamenten, es scheint ohne Rücksicht auf den Zusammenhang das dt. einfeori, als Adj. aufgefaßt, wiederzugeben.
 
Artikelverweis 
einfolt s. AWB einfalt.
 
Artikelverweis 
einfolto Gl 4,20,65 s. AWB einfalto.
 
Artikelverweis 
einfuozi oder -fuoz adj.; an. einfættr; vgl. nhd. einfuß (subst.), einfüßig. — Graff III, 736.
ein-fuoziu: nom. sg. f. NpNpw 35,12.
einfüßig: vbermuoti ist also einfuoziu . uuanda si ieo sar fallet . unde lango stan nemag.
 
Artikelverweis 
einge Gl 1,86,19 s. AWB engi.
 
Artikelverweis 
eingeboren mhd. adj. part. prt., vgl. Lexer, Hwb. 1,524, nhd. eingeboren; mnd. êin(ge)bōren, mnl. eengeboren.
ain-ge-porns (15. Jh.), ein-ge-borener (13. Jh.): nom. sg. m. Gl 3,66,24. 23 (SH A).
einzig (geboren): unigenitus (5 Hss. einboran).
Vgl. einboran. [Bd. 3, Sp. 188]
 
Artikelverweis 
eingehurne mhd. st. n.? Vgl. Lexer, Hwb. 1,524.
ain-ge-hurn: nom. sg. Gl 4,355,17; en-ge-hurne: dass. 3,32,31 (beide 14. Jh.).
Nashorn, Einhorn, Rhinoceros L.: engehurne rhinoceros Gl 3,32,31 (23 Hss. einhurno, -hurn, -horn). 4,355,17.
Vgl. einhurno u. die dort angegebene Lit.
 
Artikelverweis 
einger Gl 3,384,47. 50 s. AWB engi.