Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
einit bis einkoranêr (Bd. 3, Sp. 196)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis einit S 178,12 ungedeutet.
 
Artikelverweis 
einizen, einizzen s. AWB einezzên.
 
Artikelverweis 
einjihtîgo adv. — Graff I, 586.
ein-iihtigo: Np 54,15.
sich einmütig bekennend: ih unde du giengen einiihtigo in demo gotes hus. Vuir iahen an einen got in domo dei ambulavimus cum consensu.
 
Artikelverweis 
einkht Gl 4,196,25 s. AWB inkneht.
 
Artikelverweis 
einkida Gl 1,72,39 s. AWB einthingida.
 
Artikelverweis 
einkimbi adj. — Graff IV, 404.
ain-chimpi (Pa), ein-khimpi (K, -m- aus -nn-korr.), -kimpi (Ra): Grdf. Gl 1,146,24.
trauervoll oder unheilvoll (?): ainchimpi palouuic funestum perniciosum.
Vgl. bikimbida, bikimbôt.
 
Artikelverweis 
einkirbi adj. — Graff IV, 486.
ein-khirpi (K), -kirpi (Ra): Grdf. Gl 1,223,22.
beharrlich, hartnäckig (?): einkhirpi uruuani unkiuerfentlih obstinatus desperatus irrevocabilis.
 
Artikelverweis 
einknuodili adj.; vgl. W.-P. 1, 579. — Graff IV, 572.
ein-chnua-dil-: acc. sg. m. Gl 1,282,6 (Jb-Rd, z. Endung vgl. Braune, Ahd. Gr.12 § 250 Anm. 2; oder ist die Endung unter Einfluß von lat. insignem verschrieben?); -chnuo-: Grdf. -e 341,43 (Carlsr. Aug. CCXXXI, 10. Jh.).
besonders kenntlich, deutlich erkennbar, auffallend: einchnuadilē urmarraem [nec titulos erigetis, nec] insignem [lapidem ponetis in terra vestra, ut adoretis eum, Lev. 26,1] Gl 1,282,6. einchnuodile homo in cuius carne etc. (Ausg. et cute, et reliqua) ... Christianus quilibet in cuius carne et cute .i. vita (Ausg. a vita) et operibus apparuerit iniquitas et peccatum notale (Ausg. notabile) [Walahfrid Strabo, Epitome commentariorum Rabani in Leviticum XIII, PL 114, 819, zu Lev. 13,2] 341,43.
 
Artikelverweis 
einknuolîh adj. Nach Gröger § 129,7 müßte das Wort einknuotlîh lauten, und das -t- wäre später ausgefallen. Es gehört jedoch zu -knâen sw. v. — Graff IV, 572.
ein-chnuo-licha: acc. sg. n. Nb 288,28 [312,11].
gut kenntlich, auffallend, außerordentlich: tannanuz prahta diccho diu gotes prouidentia . daz einchnuolicha zeichen . daz ubele uzer ubelen guote machont ex quo saepe summa illa providentia protulit insigne miraculum . ut malos mali bonos facerent.
 
Artikelverweis 
einknuosli adj. — Graff IV, 420 s. v. einchundalih.
ein-knosli: Grdf. Gl 1,216,25 (K).
aus demselben Geschlecht, verwandt: khunt einknosli (Ra einchundalih) nota cognita (wohl mit cognata verwechselt, vgl. v. Guericke S. 28).
 
Artikelverweis 
einkoranêr substant. part. prt.; vgl. as. ênkora u. Behaghel, Synt. d. Heliand, 1897, S. 1; ae. ancor, anc(e)ra, áncora m. Zur Bildung vgl. gr.-lat. anachoreta u. Frings, Germ. Rom. I, 23 Anm. 1. II, 91. — Graff I, 350. [Bd. 3, Sp. 197]
ein-choranero: gen. pl. S 196,12 (B).
Einsiedler, Eremit: andraz chunni ist einchoranero daz ist vvaldlihhero secundum genus est anachoritarum id est heremitarum.