Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
gi- bis giazent (Bd. 4, Sp. 249)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis gi- als Präfix s. unter dem Grundwort. Auch die nur präfigiert belegten Bildungen u. Ableitungen wie z. B. gi-nâda, gi-meini, -meinida u. auch gi-birgi, gi-ergen, gi-sâzi, gi-nomanî s. alphabetisch unter dem Wortstamm.
 
Artikelverweis 
gi:::::: Gl 2,464,53 s. AWB gi-ferto.
 
Artikelverweis 
gi .. Gl 4,527,17 (clm 6 402, 8. Jh.), nicht gedeutet. Die Glosse gehört zu: [proxima roboreis iamiam radicibus instat cunctorum ante oculos acies] levata [securis, Juv. 1,335]. Das sichert lediglich, daß es sich um das Präfix gi- eines Part. Praet. handelt.
 
Artikelverweis 
gi::: (oder g:::?) delicata Beitr. (Halle) 85,79,125 (Würzb. Mp. th. f. 3., 9. Jh.), nicht gedeutet. Die Gl. steht zu Arg. Sard. conc., vgl. Maaßen S. 956. Das richtige Lemma ist (vgl. Hofmann z. St.) delegata. Da nicht zu sichern ist, ob die Übers. von diligata, delicata oder delegata ausgegangen ist und da überdies die Griffelgl. selbst noch gestört und unsicher ist, kann selbst im Hinblick auf potascephti delegata Gl 2,115,34 z. gl. Textstelle eine Deutung nicht vorgenommen werden.
 
Artikelverweis 
g .. in: .. harado roncale In g Mayer, Glossen S. 40,25 (Carlsr. Fragm. 20 aus Aug. XXXVII, 9. Jh.), nicht gedeutet.
 
Artikelverweis 
gi- Mayer, Glossen S. 63,17 s. AWB gi-mez.
 
Artikelverweis 
-gi extremo Mayer, Glossen S. 62,7 (clm 4 542, 8.—9. Jh.), nicht gedeutet. Die Gl. gehört zu: [quia aeternum dei convivium nobis in] extremo [praeparabitur, Greg., Hom. II,36 p. 1 620].
 
Artikelverweis 
gialta Gl 2,656,45 s. AWB galt.
 
Artikelverweis 
gianerbo s. AWB gi-anerbo.
 
Artikelverweis 
giarn Gl 2,633,28 s. AWB erien.
 
Artikelverweis 
giazent Gl 2,125,44 s. AWB gi-jâezzen.