Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
be-louven bis lovne (Bd. 5, Sp. 1368 bis 1369)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis be-louven andfrk. sw. v., mhd. belven; vgl. mnl. beloven (überwiegend in anderer Bed.).
be-louuan: inf. WA 78,10.
refl.: sich belouven, mit abstr. Gen.: etw. aufgeben: wie scal ich nu mich belouuan thinero contemplationis ande auor withero keran ad puluerem terrenę actionis? (BCFK gilouben).
 
Artikelverweis 
? fer-louven andfrk. sw. v., mhd. vorlven.
Verschrieben (?): uer-louwan: part. prt. WA 73,3; wohl mit versehentlicher Übernahme der Endg. des vorhergehenden uernoman u. nicht als stark flekt. Nebenform (so Entholt S. 72), vgl. van Helten, Beitr. 22,465, Sanders, Leid. Will. S. 228. Zu w als möglicher Verschr. für v < b vgl. Entholt S. 29; vgl. aber auch afries. louwia, Afries. Hwb. S. 313.
jmdm. etw. erlauben, gestatten, mit Dat. d. Pers. u. Nebensatz: ich hauo uernoman, thaz min sponsus uerlouwan hauet sinan ande minan uiandan, thaz sie mich besuochen (BCK irlouben).
 
Artikelverweis 
-louuua vgl. ? AWB hîlouuua.
 
Artikelverweis 
-louuuî vgl. AWB lîhlouuuî.
 
Artikelverweis 
louuuin s. AWB leuuina sw. f.
 
Artikelverweis 
louuuo s. AWB le(uu)o. [Bd. 5, Sp. 1369]
 
Artikelverweis 
louzentiv Gl 2,458,15 s. AWB [h]liozan.
 
Artikelverweis 
[lôvedage mnd. st. m. pl., as. lôadag (vgl. Gallée, Vorstud. S. 473; s. u.); vgl. mhd. Lexer loubertac, frühnhd. laubertag, nhd. dial. schwäb. DWB laubertag Fischer 4,1026.
louedage: nom. pl. Gl 4,178,58 (Berl. Lat. fol. 735, 12./13. Jh.; vgl. Nd. Wort 16,106,545).
Laubhüttenfest: scenophagia (vgl. Nd. Wort 16,106,545).]
 
Artikelverweis 
lovfrosc Gl 4,379,36 s. AWB loubfrosc.
 
Artikelverweis 
lovg Gl 5,38,23 s. AWB louh.
 
Artikelverweis 
lovne Gl 1,371,38 s. ? AWB loun.