Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
heimzugil bis heinti (Bd. 4, Sp. 855)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis heimzugil adj.; zur Bildg. vgl. Wilm., Gr.2 § 321; gegen heimzugilâri Ahd. Gl.-Wb. S. 264 b.
hein-zugiler: nom. sg. m. Gl 1,727,35 (Schlettst., 12. Jh.; h- klein, hoch vor ein-).
heimzugilêr, substant.: Ungebildeter: heimzugiler ł heimiscer idiota [unter Lukasglossen, Stelle nicht feststellbar]; vgl. AWB heimzugiling.
 
Artikelverweis 
heimzugiling st. m.
heim-zugi-linch: nom. sg. Gl 2,728,20; -linc: dass. 21; verschr.: ein-zugilinch: dass. 4,145,62 (Sal. c; z auf radiertem g, vgl. Beitr. 73,216).
Mensch mit mangelhafter Bildung, Ungebildeter (weil nur daheim aufgezogen): heimzugilinch. heimisci idiota [Vitae patr., ohne Stellenangabe; nach Steinm.scheint eine ungedruckte Vita patrum hier glossiert“, vgl. aber V p. 636 a,3] Gl 2,728,20. heimzugilinch idiota ignarus 4,145,62.
 
Artikelverweis 
hein S 397,3 s. heim.
 
Artikelverweis 
heina Gl 4,278,31 s. AWB kleinî.
 
Artikelverweis 
heinde s. AWB hant.
 
Artikelverweis 
heingartin Gl 2,336,1 s. AWB heimgarto.
 
Artikelverweis 
heingist s. AWB hengist.
 
Artikelverweis 
heininfuoz s. AWB hanenfuoz.
 
Artikelverweis 
heinmoudu Gl 2,616,32 s. AWB heimôti.
 
Artikelverweis 
heinstriti Gl 2,317,22 s. AWB einstrîti.
 
Artikelverweis 
heinti Gl 1,425,33 s. AWB hant.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: