Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
hesch bis heser (Bd. 4, Sp. 1040)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis hesch mhd. st. m. (? Vgl. Lexer hesche sw. m., Lexer 1,1278).
hesch: nom. sg. Gl 3,327,56 (SH f, clm 12658, 14. Jh.).
der Schlucken, das Schluchzen (?): singultus.
Vgl. heschen.
 
Artikelverweis 
heschen mhd. sw. v., frühnhd. heschen.
hesche: 1. sg. Gl 3,46 Anm. 8 (Graz 1531, 13. Jh.); hezche: dass. 4,648 Anm. 1 (Innsbr. 474, 13. Jh.).
Unsicher ist: hesco: 1. sg. Gl 3,241,62 (SH a 2, Wien 160, 13. Jh.; vgl. ginên z. gl. St.; oder ist lat. hisco gemeint wie in den anderen Hss., so wohl auch bei Hbr. II,327,107 aufgefaßt).
den Mund auftun (u. einen Laut von sich geben), schlucken, schluchzen: ich hesche singulto Gl 3,46 Anm. 8. gaine, nivse, hezche oscito sternuto singulcio 4,648 Anm. 1; vielleicht hierher: hio hias os aperio id est ih ginon vel hesco vel patesco, -scis [Hbr. II,327,107] 3,241,62.
Abl. hescazzen; vgl. AWB hescôt.
 
Artikelverweis 
hesco Gl 3,241,62 s. AWB heschen mhd.
 
Artikelverweis 
hesderich Gl 3,393,66 s. AWB estrh.
 
Artikelverweis 
hesebrier Gl 3,314,58 s. AWB hesilîn adj.
 
Artikelverweis 
hesekin mfrk. st. n., nhd. DWB häschen. — Graff IV,1049.
hescken: nom. sg. Gl 3,367,15 (Jd, 12./13. Jh.; l. heseken).
kleiner Hase, Häschen: lepusculus.
 
Artikelverweis 
heselîn mhd. st. n., nhd. häslein.
haseli: nom. sg. Gl 4,148,59 (mus. Brit. Add. 18379, 13. Jh.).
kleiner Hase, Häschen: lepusculus.
 
Artikelverweis 
heselinc mhd. st. m., nhd. häsling. — Graff IV,1061.
heselinc: nom. sg. Gl 3,369,34 (Jd, 12./13. Jh.).
eine Art Weißfisch, übertr. auf Meeraal, Conger conger (vgl. hasala f., s. auch Diefb., Gl. S. 142 c): congrus.
 
Artikelverweis 
heselmiz, heseln Gl 3,196,56. 388,59 s. AWB hesilîn adj.
 
Artikelverweis 
hesenhore Gl 3,554,49 s. AWB hasenôra.
 
Artikelverweis 
heser Gl 3,287,20/21 s. AWB heisarî(n).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: