Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
hluttrit bis ho (Bd. 4, Sp. 1162 bis 1163)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis hluttrit Gl 1,174,3 (Pa) s. AWB [h]lûttaren.
 
Artikelverweis 
h’miken Gl 3,35,10/11 s. AWB hermeken mnd.
 
Artikelverweis 
hn- in ahd. u. auch in as. Wörtern (im Heliand-Wb. von Sehrt u. im Glossar in Wadsteins Ausgabe unter h-; vgl. aber Gallée3 § 259) s. [h]n- unter n-.
 
Artikelverweis 
hnap s. AWB [h]naph.
 
Artikelverweis 
hnel Gl 1,257,32 (R) s. AWB [h]nel.
 
Artikelverweis 
h’nevel Gl 3,53,42 s. AWB hirnifel.
 
Artikelverweis 
hnippenon (Hs. hiuppenon) Wa 42,1 s. AWB [h]neppin as.
 
Artikelverweis 
hnot [cum enim vita ista mortalis et fragilis, quae inter tot et tantas temptationes] periclitatur [Caes., Hom. CLXXXV] Gl 2,42,3 (Würzb. Mp. th. f. 28, 8./9. Jh.) ist unsicher. Von Steinmeyers Lesung ausgehend, wäre an [h]notôn sw. v. zu denken, so auch Ahd. Gl.-Wb. S. 445 u. Raven 2,67, vgl. auch Splett, Ahd. Wb. I,2,671. Anders [Bd. 4, Sp. 1163] lesen Hofmann, Beitr. (Halle) 85,121 (:(:)<>o<>) u. Frank, Hss. S. 56 u. Anm. 55 (deutlich ist nur das o; z nach o wahrscheinlich, hn vor o möglich, aber nicht sicher).
 
Artikelverweis 
ħnt Hbr. I,129,189 s. AWB hant.
 
Artikelverweis 
ho [utique quidquid deus operatur, totum sancta trinitas] inseparabiliter [haec eadem operatur opera; quia una est sanctae trinitatis operatio, Alc., De trinit. 11, PL 101,60 B] Beitr. 52,166,26 (clm 14510, 9. Jh.) ist nicht eindeutig. Es liegt in dieser Griffelgl. wohl nur die Endung eines Adverbs vor. Sollte an ein unziskeidlîhho adv. unzertrennlichgedacht sein, wie das Ahd. Gl.-Wb. S. 679 vermutet?
 
Artikelverweis 
ho Mayer, Glossen S. 64,13 s. AWB hôh adj.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: