Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
puzian bis pyrch (Bd. 7, Sp. 348)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis puzian Mayer, Glossen S. 46,11 s. AWB phuzzi.
 
Artikelverweis 
puzza, puzze s. AWB buoza.
 
Artikelverweis 
puzzenti Gl 1,190,34 (PaRa), puzzendi ebda. (K) in: puzzenti plotes fol integer sanguine plenus (vgl. integer sanguine/sanguinis plenus, CGL VI,590b) ist wohl als kraftstrotzend, gesundaufzufassen. Karg-Gasterstädt hdschr. vermutete darin eine Form mit unverschobenem p- (vgl. Graff III,233. 355 sowie Kögel S. 72. 74. 75), verwandt mit mnl. puten ‘schwellen’ (? Vgl. Mnl. wb. 6,782). Besser fundiert ist ein Ansatz mit germ. b- (vgl. Gl.Wortsch. 2,129), der eine Verbindung mit dem spätmhd. Glossarwort butzen ‘schwellenermöglichen würde (vgl. Splett, Stud. S. 267 f.). Das verschiedentlich herangezogene Verb buozen ‘büßen’ (vgl. Raven I,22 u. Ahd. Gl.Wb. S. 85) bleibt in lautlicher u. semantischer Hinsicht fern.
 
Artikelverweis 
pchinin Gl 1,525,33 s. AWB bouhhan.
 
Artikelverweis 
pvnrot Gl 5,8,18 s. AWB brûnrôt.
 
Artikelverweis 
pvochmarerin Gl 1,489,12 s. AWB buohkamarâri.
 
Artikelverweis 
pvschboū Gl 3,39,64 s. AWB buhsboum.
 
Artikelverweis 
pvwellvn Gl 1,500,3 s. AWB buohfel.
 
Artikelverweis 
pwern Gl 3,645,24/25 s. AWB bû(uu)âri.
 
Artikelverweis 
pypawe Gl 3,553,44 s. AWB pipawe mhd.
 
Artikelverweis 
pyrch Gl 3,39,50 s. AWB birka.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: