Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
bis ra (Bd. 7, Sp. 625)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis r S 178,7d,11 (Preds. C; vom r nur eine Spitze vorhanden, Steinm.) in: .. en uuer | r niheinir .. ist aufgrund der bruchstückhaften Überlieferung nicht gedeutet.
 
Artikelverweis 
.. r S 177,6d,9 s. AWB rehto.
 
Artikelverweis 
.. r Gl 4,127 Anm. 5 s. AWB houuuîg.
 
Artikelverweis 
.. r F 33,26 s. êr adv., conj., praep.
 
Artikelverweis 
.. r Nievergelt, Glossierung S. 179,29 (zu Gl 2,747,31) s. AWB anathâhtîg, Nachtrag.
 
Artikelverweis 
.. r .. Nievergelt, Glossierung S. 461,542 (clm 18547,2, 10./11. Jh.; -r- geht eine nicht bestimmbare Anzahl von Schriftzeichen voraus) zu: [ille (hl. Martin), qui inmundis spiritibus obsessos verbi imperio aut etiam] fimbriarum virtute [curabat Sulp. Sev., Dial. 1,25 p. 177] ist nicht gedeutet. Es liegt eine Glossierung zu fimbriarum virtutemit der Wunderkraft der Mantelfasernvor.
 
Artikelverweis 
ra Beitr. 52,165,11 s. AWB beide, Nachtrag.
 
Artikelverweis 
ra Beitr. 52,166,16 s. uuâra.
 
Artikelverweis 
ra Mayer, Glossen S. 58,12 (clm 4542, Hs. 9. Jh.), abgekürzte Gl. zu: [‘anteenim,] praeteriti [temporis est: sum’, praesentis, Greg., Hom. I,18, PL 76,1508], ist nicht sicher deutbar. Die Endung weist auf den Gen. Sing. Fem. eines (Part.-)Adj. bei vielleicht mitgedachtem Bezugsnomen zît zur Wiedergabe von tempus. Das lat. Bezugswort praeteritusvergangenkönnte durch ein Part. Praet. z. B. von (fir-)faran oder -gân, aber auch lîdan wiedergegeben worden sein. Im Gl.-Wortsch. 3,267 wird an eine Zuordnung zu ford(a)ro adj.der früheregedacht.
 
Artikelverweis 
ra Mayer, Glossen S. 59,10 s. AWB mîn.
 
Artikelverweis 
ra Mayer, Glossen S. 61,12 s. AWB râtussa.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: