Wörterbuchnetz
Althochdeutsches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo SAW
 
bihelida bis bihez(z)- (Bd. 1, Sp. 1023)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis bihelida s. AWB bi-helida st. f.
 
Artikelverweis 
bihelîn mhd. st. n.?
bihelin: nom. sg. Gl 3,397,69 (Hildeg., Wiesbaden 2, Berl., Lat. 40 674, beide 13. Jh.).
kleines Beil?: bipennis. Die Auffassung als ein im Nom. Sing. stehendes Subst. legt für das deutsche Wort wie das lat. Lemma die Umgebung der Glosse nahe. Hat der Glossator im Unterschied zu den vorausgehenden ackus und barta bei der Wahl von b. an ein kurzschäftiges Gerät gedacht? Zu erwägen wäre, falls man bipennis als Adj. der Bedeutung zweischneidignimmt, auch die Auffassung als ein Adj. bîhelîn ‘beilartig’, doch würde ein bipennis adj. nicht in die Reihe der übrigen substant. Lemmata passen und lägen überdies die lat. Bedeutung zweischneidigund die deutschebeilartigziemlich weit voneinander ab. Eine dritte Deutungsmöglichkeit wäre, b. als Dat. Plur. von bîhal ‘Beilaufzufassen. Der Glossator müßte dann bipennis fälschlich als Dat./Abl. Plur. einer Nebenform *bipennus aufgefaßt haben (vgl. Diefb. Gl., das 74c s. v. bipennis auf bibellis 72c weist und dort die Nebenform bibellus verzeichnet), aber ein obliquer Kasus würde unter den regelmäßig im Nom. Sing. stehenden lat. Lemmaten völlig aus dem Rahmen fallen.
 
Artikelverweis 
bihellen s. AWB bi-hellen sw. v.
 
Artikelverweis 
bihelsen s. AWB bi-helsen sw. v.
 
Artikelverweis 
bihelsida s. AWB bi-helsida st. f.
 
Artikelverweis 
biheltî s. bi-heltî st. f.
 
Artikelverweis 
bihentîg s. AWB bi-hentîg adj.
 
Artikelverweis 
biheriôn s. AWB bi-heriôn sw. v.
 
Artikelverweis 
biherz s. AWB biheiz st. m.
 
Artikelverweis 
bihesten s. bi-hesten sw. v.
 
Artikelverweis 
bihez(z)- s. AWB biheiz-.